Freute sich über den Empfang: Medaillengewinnerin Andrea Filser mit (v.l.) Bürgermeister Josef Taffertshofer, Florian Lang (2. Vorsitzender SV Wildsteig), Ski-Abteilungsleiter Robert Blockhaus und SV-Vorsitzender Bernhard Schilcher.
+
Freute sich über den Empfang: Medaillengewinnerin Andrea Filser mit (v.l.) Bürgermeister Josef Taffertshofer, Florian Lang (2. Vorsitzender SV Wildsteig), Ski-Abteilungsleiter Robert Blockhaus und SV-Vorsitzender Bernhard Schilcher.

Nach Bronze bei der WM

Wildsteig feiert seine Medaillengewinnerin Andrea Filser

Mit dem Gewinn der Bronzemedaille im Team-Wettbewerb bei der Weltmeisterschaft in Cortina d‘ Ampezzo hat die 27-jährige Skifahrerin Andrea Filser vom SV Wildsteig den größten Erfolg ihrer Karriere erreicht. Das war für den Sportverein der Anlass, Filser bei ihrer Rückkehr nach Morgenbach zusammen mit Bürgermeister Josef Taffertshofer gebührend zu empfangen.

Wildsteig - Nach einem Sektempfang mit Filsers Familie überreichte SV-Vorsitzender Bernhard Schilcher der Rennläuferin einen Blumenstrauß und bedankte sich nicht nur für ihre hervorragende Leistungen, sondern auch, das sie dem Wildsteiger Sportverein mit seinen 680 Mitgliedern immer die Treue gehalten hat.

Im Namen der Gemeinde gab es von Taffertshofer weitere Lobesworte für seine jetzt überregional bekannte Bürgerin. Neben einer finanziellen Unterstützung aus der Gemeindekasse gab es für Filser zu ihrer Überraschung noch eine große Ehre: Sie durfte sich als erste Wildsteigerin in das goldene Buch der Gemeinde eintragen. Lob und Anerkennung zollte Schilcher besonders den Eltern, die ihre Andrea immer – und auch in schlechteren Jahren – mit Leib und Seele unterstützt haben. Für Filser geht es schon diese Woche weiter mit den Weltcups in Jasna/ Slowakei.

WERNER SCHUBERT

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare