In der Küche

Wildsteig: Streit unter Asylbewerbern eskaliert

  • schließen

Körperliche Auseinandersetzung mit Messer, lautete am Montag der Alarm aus einer Asylbewerberunterkunft in Wildsteig.

Wildsteig - Die Meldung ging um 21.50 Uhr ein. Vor Ort stellte sich der Fall jedoch etwas anders dar: Laut Polizei stellten die Beamten fest, dass zwei Bewohner, 20 und 34 Jahre alt, offenbar in der Gemeinschaftsküche in Streit geraten waren und sich in dessen Verlauf mit Stühlen attackiert hatten. Dass bei dieser Auseinandersetzung tatsächlich ein Messer im Spiel war, bestätigte sich jedoch nicht. Auch die oberflächlichen Verletzungen der beiden Asylbewerber erhärteten diesen Verdacht nicht. Der Grund des Streits ist noch unklar.

Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Weilheim übernahm die Ermittlungen. Die beiden Kontrahenten müssen nun jeweils mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Nonnen sind los!
Der Theaterverein Treibhaus bringt ein neues Stück auf die Bühne: Im Rainer-Endisch-Saal in Herzogsägmühle präsentiert die Gruppe „Sister Act“.
Die Nonnen sind los!
Neubaugebiet Peiting Ost: Bebauungsplan wirft Fragen auf
Wohnungen, Reihen- und Stadthäuser sollen auf dem ehemaligen Bundeswehr-Gelände am Peitinger Bahnhof Ost entstehen. Der für das Großprojekt nötige Bebauungsplan hat nun …
Neubaugebiet Peiting Ost: Bebauungsplan wirft Fragen auf
Freude über Vierlingsglück im Kuhstall
Das gibt‘s nicht oft: In Apfeldorf hat eine Kuh mit einem Wurf vier Kälber auf die Welt gebracht. Landwirt Michael Beinhofer lobt auch den Stier.
Freude über Vierlingsglück im Kuhstall
Mit Messer Drogen erpresst
Mit dem Messer soll ein afghanischer Asylbewerber in Schongau einen anderen um Haschisch erpresst haben. Nun steht er vor dem Landgericht München II – und bestreitet die …
Mit Messer Drogen erpresst

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion