+
Gestern kamen die Buzzer in der Redaktion an – sie funktionieren tadellos. Hier hat Spieler 1 zuerst gedrück. 

Wissens-Wettkampf

Morgen suchen die SN den Heimatprofi

  • schließen

Schongau - Noch zweimal intensiv Zeitung lesen, dann geht's ran an die Buzzer: Am Donnerstagabend steigt der Schüler-Wettbewerb "Die SN suchen die Heimatprofis".

Noch einmal schlafen, dann ist für 18 Achtklässler aus sechs Schulen im Schongauer Land der große Tag da: Sie nehmen am morgigen Donnerstag, 30. Juni, um 18 Uhr beim Wissens-Vergleichwettkampf „Die SN suchen die Heimat-Profis“ teil und kämpfen nicht nur um den erstmals vergebenen Wanderpokal, sondern auch um einen Klassen-Ausflug in die Bavaria-Filmstudios. Hoffentlich zahlreiche Mitschüler vom Welfen-Gymnasium und der Pfaffenwinkel-Realschule in Schongau sowie den Mittelschulen Schongau, Peiting, Steingaden und Rott werden ihre Kameraden anfeuern, aber natürlich sind – bei freiem Eintritt – auch Eltern, Verwandte und alle Bürger eingeladen, sich den Wettkampf anzuschauen – und still mitzuraten.

Schüler müssen Fragen beantworten, die sich auf vier Wochen Lokalzeitungs-Stoff beziehen

Denn die Schüler müssen Fragen beantworten, die in den vergangenen vier Wochen im Lokalteil der Schongauer Nachrichten eine Rolle gespielt haben. Da wird es sicher um die Fußgängerzone gehen, aber auch um kleinere Themen aus dem kompletten Verbreitungsgebiet – eben die ganze Vielfalt, die die Tageszeitung täglich abbildet. Die Schüler haben dafür täglich die Zeitung in die Klasse geliefert bekommen. In zwei Vorrundengruppen treten sie gegeneinander an, es folgen Halbfinale und Finale. Dabei sitzen die Schüler auf der Bühne vor einem Buzzer – wer drückt und die richtige Antwort weiß, bekommt einen Punkt. Bei fünf Punkten ist ein Duell entschieden.

Vor der Finalrunde wird es eine Pausenshow durch die Schongauer Cheerleader des Diamond Cheer Teams geben, für Verpflegung und Getränke sorgt die Kolpingsfamilie. Seien Sie bei der Premiere dabei – es dürfte spannend werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Peitinger als „Wächter der Toten“: Wollte er zuschlagen?
Er wollte im August vergangenen Jahres nur nachschauen, ob alles in Ordnung war auf einer Parkbank in Peiting zwischen Altenheim und Friedhof, auf der drei Jugendliche …
Peitinger als „Wächter der Toten“: Wollte er zuschlagen?
Bäume müssen Parkplätzen weichen
Im neuen Jahr wird in Schongau kräftig ausgeholzt: Nach den Fällungen am Bahnhofsgelände mussten auch am Landratsamt Bäume weichen, an der Marktoberdorfer Straße wurde …
Bäume müssen Parkplätzen weichen
Pfarrer Horst Drosihn kämpft weiter
Der Kampf des Lechbrucker Ruhestandspfarrers Horst Drosihn gegen ein 15-Euro-Knöllchen ist immer noch nicht ausgestanden. Im Gegenteil: Jetzt hat der unerschrockene …
Pfarrer Horst Drosihn kämpft weiter
Dank Sicherheitswacht: Polizei fasst Graffiti-Schmierer
Dank der Schongauer Sicherheitswacht konnte die Polizei zwei Graffiti-Schmierer erwischen, die für eine Vielzahl von Taten im vierstelligen Schadensbereich …
Dank Sicherheitswacht: Polizei fasst Graffiti-Schmierer

Kommentare