Bayern-Schock: Müller verpasst wohl Leipzig-Doppelpack

Bayern-Schock: Müller verpasst wohl Leipzig-Doppelpack

Zwischen Böbing und Schönberg

21-Jährige schleudert mit Pkw in Scheune

  • schließen

Böbing - Aus Unachtsamkeit ist eine 21-Jährige mit ihrem Pkw in einen Stadel geschleudert - und hatte dabei großes Glück.

Wie die Schongauer Polizei berichtet, ist am Montagabend gegen 18.30 Uhr eine 21-Jährige aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen mit ihrem Pkw in eine Scheune gekracht. Die junge Frau war auf der Kreisstraße WM 24 von Schönberg in Richtung Böbing unterwegs, als sie aus Unachtsamkeit auf das schneebedeckte Parkett fuhr, daraufhin ins Schleudern geriet und über die Gegenfahrbahn und ein Feld in einen Betonpfeiler einer Scheune krachte. Dabei verletzte sich die 21-Jährige leicht, wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. 

Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von rund 3000 Euro. An der Scheune, an der neben dem Betonpfeiler auch einige Balken zu Bruch gingen, wird der Schaden auf rund 5000 Euro geschätzt.

js

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Eine der schönsten Produktionen“
Eine positive Bilanz zog Regisseur Karl Müller-Hindelang beim Abschlusstreffen der Mitwirkenden des Freilichttheaters „Die Anstifter“ im Pfarrheim in Steingaden, zu dem …
„Eine der schönsten Produktionen“
Die Tradition mit den Krautköpfen
Sauerkraut aus der Supermarkt-Dose? Nicht in Schwabbruck. Es ist gute, alte Tradition in der Schönachgemeinde, am Kirchweihsamstag die Krautköpfe selbst zu hobeln. Die …
Die Tradition mit den Krautköpfen
Investitionsstau bei Schongauer Straßen „keine Strategie“
Bei Gegnern der Straßenausbau-Beitragssatzung (Strabs) in Schongau ist oft zu hören, dass die Stadt an den Straßen seit Ewigkeiten nichts gemacht hat. Es steht der …
Investitionsstau bei Schongauer Straßen „keine Strategie“
Grundstücksvergabe vertagt
Lange Bank und lange Gesichter in Apfeldorf gab es bei der jüngsten Gemeinderatssitzung: Die Neuregelung der Grundstücksvergabe durch die Gemeinde sollte eigentlich …
Grundstücksvergabe vertagt

Kommentare