+
Einen minderjährigen Schüler hat die Polizei volltrunken und orientierungslos aufgefunden.

Nach Abschlussfeier: Schüler (16) betrunken und orientierungslos

Kempfenhausen - Völlig orientierungslos ist ein 16-jähriger Schüler von einer Polizeistreife in Kempfenhauen aufgefunden worden. Der stark alkoholisierte Jugendliche wurde ins Klinikum Starnberg gebracht.

Mit einem 18-jährigen Schüler aus Ottobrunn und weiteren Jugendlichen hatte der 16-Jährige aus Königsbrunn am Uferweg in Kempfenhausen am Donnerstagabend den Abschluss des Schuljahres gefeiert. Der junge Mann bediente sich bei der privaten Feier auch am Wodka, den der 18-Jährige mitgebracht hatte. Später entfernte sich der 16-Jährige von der Gruppe und torkelte Richtung Percha. Unterwegs stürzte er mehrfach und zog sich eine blutende Schürfwunde am Ellenbogen zu.

Als die Polizeibeamten den jungen Mann ansprachen, konnte der sich kaum verständlich machen. Dennoch erfuhren die Polizisten, dass er Bier und Wodka getrunken habe. Sie ließen ihn mit dem Sanka ins Klinikum bringen, wo er die Nacht über stationär verbrachte.

Der 18-Jährige, der nach seinem Kumpanen suchte, gab gegenüber der Polizei an, der Wodka sei für ihn und einen weiteren volljährigen jungen Mann bestimmt gewesen. Er will nicht bemerkt haben, dass der 16-Jährige auch von dem Wodka getrunken hatte. Trotzdem wird gegen ihn wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Als die Schulbegleitung erkrankt, wird dem 12-jährigen Elias der Zutritt zur Schule verweigert. Die Regierung gibt der Schule recht für ihr Handeln.
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Entsetzen nach Fest: Russische Plattform mit übler Hetze gegen Flüchtlinge
Entsetzen und Abscheu hat eine realitätsferne und diffamierende Darstellung im Internet über das „interkulturelle Fest“ der Gautinger Tafel in der Würmtalgemeinde …
Entsetzen nach Fest: Russische Plattform mit übler Hetze gegen Flüchtlinge
Bundeswehr sammelt mehr als 18 000 Euro
Zwei Wochen lang sammelten Soldaten und Zivilbeschäftigte der Bundeswehr im Landkreis Starnberg Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Das Ergebnis ist …
Bundeswehr sammelt mehr als 18 000 Euro
Schorn: Umweltschützer machen mobil
Grüne und Bund Naturschutz machen weiter gegen das geplante Gewerbegebiet in Schorn mobil. Nächste Woche gibt es eine Diskussionsveranstaltung dazu. Derweil gibt es im …
Schorn: Umweltschützer machen mobil

Kommentare