Abschied für immer: Hunderttausende Füße sind die Treppe in der MS Seeshaupt hinauf- und hinuntergelaufen. Seit gestern ist auch dieser Teil des Schiffes Geschichte. Foto: Jaksch

Abwrackung auf dem Wasser

Starnberg - Das Ende einer Schiffslegende: Die alte MS Seeshaupt wird derzeit am Kai der Werft in Starnberg abgewrackt. Ein Teil des Schiffes ist bereits verschwunden. Ob der Verkaufserlös die Kosten deckt, ist noch offen.

Schrott ist bekanntlich ein Rohstoff, der auch Geld bringt. Wie viel Altmetall die Abwrackung der MS Seeshaupt am Ende bringen wird, kann das mit der Verschrottung beauftragte Unternehmen noch nicht absehen. Arbeiter haben zunächst einen Teil des Inventars entfernt; derzeit wird der Aufbau mit einem schweren Greifer zerlegt. Die Arbeiten werden noch einige Wochen andauern. Erst ganz am Ende wird der Rumpf aus dem Wasser geholt und an Land zerlegt.

Die Seenschifffahrt lässt derzeit eine neue MS Seeshaupt bauen, die 2012 in Dienst gestellt werden soll.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hundesrügge Bezirksvize der FDP
Britta Hundesrügge aus Gauting hat am Wochenende einen Erfolg verbucht. Die FDP-Vorsitzende des Starnberger Landkreises wurde in ein neues Amt gewählt. 
Hundesrügge Bezirksvize der FDP
Klarheit über Bahnhof durch Plangutachten
Im Rahmen des Städtbauförderprogramms „Aktive Zentren“ bewirbt sich Gauting um Zuschüsse für ein Plangutachtenverfahren, dass unter anderem den örtlichen Bahnhof und die …
Klarheit über Bahnhof durch Plangutachten
St. Martin im Schlosspark
Mit einem Martinsumzug feierte der Gautinger Montessori-Kindergarten am Freitagabend das St. Martin-Fest im Schlosspark. 
St. Martin im Schlosspark
Hoch die Laternen
Beim Tutzinger Martinsumzug am Sonntagabend konnten die Teilnehmer wieder bunt gestaltete Laternen bewundern. 
Hoch die Laternen

Kommentare