Routine sticht! Sechzig siegt dank Oldie-Toren bei Grünwalder-Rückkehr

Routine sticht! Sechzig siegt dank Oldie-Toren bei Grünwalder-Rückkehr
+
Gesperrte Zufahrt: Sibylle und Martin Weidenhiller beklagen mit ihrer Alten Linde in Wieling Umsatzeinbußen, seitdem die Zufahrtsstraße von der B2 zu ist.

Zufahrt von der B2 in Wieling

Eine Straße und viel Ärger

  • schließen

Wieling – Die Zufahrt zum neuen Wielinger Gewerbegebiet wird wohl erst im November fertig. Darunter leidet der Umsatz, beklagen Geschäftsinhaber. Für Familie Weidenhiller nur ein weiteres von vielen ärgerlichen Kapiteln.

Es ist der berühmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Der Bau der Zufahrtsstraße von der B2 zum neuen Wielinger Gewerbegebiet verzögert sich bekanntermaßen – nun peilt die Gemeinde eine Fertigstellung bis November an. Bis dahin bliebe auch das Hotel Alte Linde über diese Straße nicht anzufahren. Daher müssen Gäste, von Traubing aus kommend, auf der Tempo-80-Straße eine 90-Grad-Abbiegung nehmen. Für die Inhaber des Akzent Hotels Alte Linde ein Unding. „Ein Einheimischer bekommt es noch einigermaßen hin“, sagt Sibylle Weidenhiller. Aber viele Gäste, die den Gasthof spontan sehen, würden daran vorbeifahren. 

„Die Straße schadet uns gewaltig“, sagt Martin Weidenhiller und spricht von 30 bis 40 Prozent Umsatzeinbußen. Bereits im November 2015 hätte die Zufahrt fertig sein sollen, ärgert sich seine Frau Sibylle. Einnahmen aus der Hauptsaison fehlen, sagt sie: „Wir fahren derzeit das Personal herunter.“ Im Sommer werde das erwirtschaftet, „was uns über den Winter bringt“. Nun würden die Arbeiten genau dann enden, wenn die Saison vorüber ist. 

Modegeschäft-Inhaberin: "Auf den Baustopp war ich nicht eingestellt"

Der Ärger über die Straße stößt beim Feldafinger Bürgermeister Bernhard Sontheim auf Unverständnis: „Wieling hat 53 Einwohner und vier Zufahrten. Wenn dann eine Zufahrt gesperrt ist, kann mir keiner erzählen, dass das Geschäft darunter leidet.“ Auch Cordula Reiß fehlt mit ihrem Modegeschäft „Angezogen Ungezogen“, direkt neben der Alten Linde, die Zufahrtsstraße von der B2. Ihr Umsatz sei ebenfalls zurückgegangen. „Aber ich war darauf eingestellt.“ Mit kleinen Events oder Einladungen versuche sie, Kunden in ihr Geschäft zu holen. „Nur auf den Baustopp war ich nicht eingestellt.“ Die Verzögerung findet sie daher „sehr, sehr unglücklich“. Ähnlich wie die Inhaber der Alten Linde beklagt sie den Rückgang an Neukunden, die spontan von der B2 abbiegen würden. Da es Mitte August mit den Bauarbeiten weitergehen soll, „bin ich etwas optimistischer gestimmt“, sagt Reiß. 

Ärger um Werbetafeln: "Die Beseitigung haben sie sich selbst zuzuschreiben"

Eine vorzeitige Lösung scheint ohnehin nicht in Sicht. Eine Querungshilfe über die B2, wie sie Gemeinderat Anton Maier (Grüne) anregte, schließt Sontheim aus. „Da führt kein Weg hin – zu gefährlich, zu aufwendig.“ Auch eine Fußgänger-Unterführung oder -Überführung komme nicht infrage. Beides habe die Gemeinde angefragt. „Die Behörden genehmigen es nicht.“ Seit 1989 besitzt das Wirtsehepaar Weidenhiller die Alte Linde und sieht sich seit Jahren Schikanen der Behörden ausgesetzt. So solle man zu Unrecht genehmigungsfreie Werbeschilder beseitigen. 

Landratsamt-Sprecher Stefan Diebl verneint: „Straßenverkehrsrecht hebelt Bayerische Bauordnung aus. Die Schilder stehen zu nahe an der Straße.“ Aufmerksam sei das Landratsamt auf die zwei Holzschilder außerhalb des Ortes erst geworden, nachdem sich Weidenhillers selbst über eine andere nahe gelegene Werbetafel beschwert hätten. „Da mussten wir zur Gleichbehandlung auch ihre Schilder bewerten. Die Beseitigung haben sie sich selbst zuzuschreiben.“ Doch dem Ehepaar reicht es. „Wir ziehen unsere Konsequenzen“, sagt Martin Weidenhiller. „Die Linde steht zum Verkauf, das ist kein Geheimnis.“ Vor fünf Jahren berichtete unsere Zeitung bereits über diese Pläne. Nun scheinen Weidenhillers entschlossener denn je.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Einbrüche am helllichten Tag
Längere Zeit war Ruhe an der Einbruchs-Front, am gestrigen Freitag berichtete die Polizeiinspektion Herrsching dafür gleich von zwei Einbrüchen in Wohnhäuser.
Zwei Einbrüche am helllichten Tag
Forschungsflieger HALO im Tiefflug unterwegs
Das Forschungsflugzeug HALO des DLR ist bis 30. Juli kreuz und quer über Europas Metropolen unterwegs und misst Emissionen.
Forschungsflieger HALO im Tiefflug unterwegs
S-Bahn in Possenhofen: Alte Planung, neu präsentiert
Manchmal dauert es ein bisschen, aber die meisten unerledigten Dinge tauchen spätestens dann wieder auf, wenn sie wirklich ungelegen kommen.
S-Bahn in Possenhofen: Alte Planung, neu präsentiert
Rasenmäher-Diebe an Sportplätzen
Dem FC Dettenschwang und den Sportfreunden Breitbrunn wurden teure Rasenmäher geklaut. Für die Fußballvereine ist das ein herber Schlag. Es sind keine Einzelfälle. Die …
Rasenmäher-Diebe an Sportplätzen

Kommentare