+
In den Alten Pferdestall lockten die Würmsee Böhmischen das Publikum bei der Andechser Musikwoche. Unter den Gästen waren auch Mitglieder von LaBrassBanda.

Auftritt zum Finale der Andechser Musikwoche

Beifall von LaBrassBanda für die Würmsee Böhmischen

Die Würmsee Böhmischen haben zum Finale der Andechser Musikwoche aufgespielt. Von ihrem Auftritt waren offenbar sogar die Kollegen von LaBrassBanda begeistert.

Andechs – Hund sans scho die Würmsee Böhmischen. Seit 2016 gibt es die zehnköpfige Blechbläsergruppe. Ein Traum, den sich ihr Chef Boris Wolff aus Pöcking erfüllt hat. Jahre lang hat er nach Bläsern gesucht und niemanden gefunden. 2016 hatte er die Nase voll und einfach mal ohne Gruppe einen Konzerttermin angesetzt. Er wurde glatt engagiert und hat dann irgendwie Musiker aus umliegenden Blaskapellen zusammengetrommelt: Hochberghauser, Traubinger, Pöckinger und Andechser. Dann hat er noch den Dirigenten der Pöckinger Blasmusik mit ins Boot geholt, um „wenigstens eine klingende Besetzung“ hinzukriegen. Das ist zwar sicher maßlos übertrieben, aber Markus Maier hat die Musiker gerne unterstützt, damit sie, wie Boris Wolff es sich erträumte, ins „Ernst Mosch Universum“ eintreten können.

Der böhmische Traum ging in Erfüllung. Die Würmsee Böhmischen traten in Tutzing beim Seefest und beim Weinfest auf und spielten sich in die Herzen. Inzwischen sind sie landauf, landab unterwegs und füllen Bierzelte, weil, wie Boris Wolff sagt, „wir so geile und coole Auftritte haben“. Zum krönenden Finale der Andechser Musikwoche standen die Hobbymusiker als „Vorgruppe“ der weithin bekannten Formation LaBrassBanda auf der Bühne, allerdings nicht wie diese im Florianstadl, sondern in dem wesentlich kleineren, an die 100 Personen fassenden Pferdestall, ein schöner Eventraum mit bester Akustik. Ein paar LaBrassBanda-Musiker hörten sich das auch an und beklatschten respektvoll das seelenvolle Alphornsolo von Korbinian Stöckerl aus Traubing.

Die vogelwilden Blasmusiker mit Bierflaschenhalter am Notenständer sorgten jedenfalls für beste Stimmung mit ihren Märschen und Tänzen, blieben bei Garten- und Fuchgrabenpolka immer schön locker, während einige LaBrassBanda-Stars derweil im Publikum standen und Autogramme gaben.

Die Burschen vom Starnberger See pusten ja ordentlich ins Blech und heizten schon mal die Stimmung für den wahnwitzigen LaBrassBanda-Auftritt an, bei dem der Florianstadl zum Dampfkessel hochkochte. Die Würmsee Böhmischen sind jedenfalls mehr als Festzelt-tauglich und die Mädels posieren mit ihnen genauso gerne für ein Selfie.

Zum Abschluss gab es noch „Böhmische Perlen“ mit herrlichen musikalischen Verzierungen und Ornamenten und ein paar Zugaben. Juchzen, johlen, pfeifen und ein Aufhören, wenn es am Schönsten ist. Aber nach dem Auftritt ist ja vor dem Auftritt. Termine der Würmsee Böhmischen findet man auf der Plattform Facebook. Es sind viele.

Von Astrid Amelungse-Kurth

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Produkte und eine Erkenntnis
Es läuft gut bei der Molkerei Scheitz in Andechs. Bei der Messe Biofach in Nürnberg informierte die Molkerei über aktuelle Themen, neue Produkte und Erkenntnisse aus …
Neue Produkte und eine Erkenntnis
15-Jährige stürzt mit 2,06 Promille intus in Bahngleis
Ein 15 Jahre altes Mädchen ist am späten Freitagabend am S-Bahn-Halt Neugilching ins Gleis gestützt. Sie war nach Angaben der Polizei sturzbetrunken. 
15-Jährige stürzt mit 2,06 Promille intus in Bahngleis
Muntere Runde vor vollem Haus
Die Blaskapelle Wörthsee hatte zur Podiumsdiskussion mit den drei Bürgermeisterkandidaten geladen. Die verstanden sich auf dem Podium weitestgehend gut. Und sorgten für …
Muntere Runde vor vollem Haus
Großes Lob für Neubaupläne für Schuh-Linse
Große Pläne für das Grundstück Wittelsbacherstraße 1: Das ehemalige Kinogebäude, seit 50 Jahren Heimat von Schuh-Linse, soll einem Neubau weichen. Der Bauausschuss des …
Großes Lob für Neubaupläne für Schuh-Linse

Kommentare