+
Geehrte und Ehrende: Kreisbrandrat Peter Bauch, Kreisbrandmeister Andreas Pain, zweiter Kommandant Thomas Pain, Bürgermeisterin Anna Neppel, Moritz Sontheim, Maximilian Beyer, Markus Sontheim, Thomas Albrecht, Florian Geiger, Anna Sonth eim, Jakob Sontheim, Armin Bandowski, Markus Jocher, Vereinsvorsitzender Franz Wolf, Johannes Ortner und Kommandant Martin Popp (v.l.)

Feuerwehr Machtlfing

Fehlalarme bleiben ein Problem

Egal ob Löscharbeiten, Straßenabsicherung, Sicherheitswache oder überschwemmte Keller: Auf Machtlfings Feuerwehr war im vergangenen Jahr wieder Verlass.

Machtlfing – Egal ob Löscharbeiten, Straßenabsicherung, Sicherheitswache oder überschwemmte Keller: Auf Machtlfings Feuerwehr war im vergangenen Jahr wieder Verlass. Aufgrund der hohen Übungsbeteiligung waren die Einsatzkräfte gut vorbereitet und mit immer mehr als genug Mann vor Ort.

Kommandant Martin Popp freute sich bei der Jahreshauptversammlung am Samstag über die überdurchschnittliche Übungsbeteiligung von jeweils 17,9 Mann. Mindestens so vorbildlich war die Stundenauflistung der Kameraden: 1488 Stunden steckten die 37 Aktiven 2019 in ihr Ehrenamt, das entspricht 186 Arbeitstagen. An dem Einsatz an Heiligabend, ein Fehlalarm, beteiligten sich sogar 22 Mann, erinnerte sich Popp und sorgte bei den gut 50 Anwesenden im Feuerwehrhaus mit der Bemerkung für Heiterkeit, dass der eine oder die andere sich damit wohl vor den Vorbereitungen gedrückt habe. Ein nicht ernst zu nehmender Scherz, wie die Statistik beweist, die an fünf Feueralarmen eine Beteiligung von insgesamt 37 Freiwilligen verzeichnet. Alles Fehlalarme, die in Rechnung gestellt würden, so Popp.

Fehlalarme gehören zum täglichen Brot der Kameraden. Etwa um kurz vor 4 Uhr morgens am 7. Januar 2019 in der Rothenfelder Straße, auf der anscheinend mehrere Bäume lagen. „Wir haben vergeblich gesucht“, erinnerte sich Popp. Entsprechend zog er um 21.30 Uhr allein los, als an der gleichen Stelle wieder umgeknickte Bäume liegen sollten. Finden konnte er auch da keine.

Ernst wurde es allerdings nach den anhaltenden Schneefällen vor einem Jahr. Sechs Männer fuhren nach Miesbach, wo sie Frau Holles Gaben von den Dächern schippten. Die „super Zusammenarbeit“ lobte auch Anna Neppel in ihrer letzten offiziellen Rede als Bürgermeisterin bei der Wehr. Sie bleibt der Ortswehr jedoch erhalten, denn seit Samstag ist sie ihr 181. Mitglied.

Peter Bauch kündigte einen Ersatz für den Beleuchtungsanhänger an, der im November durch den TÜV gefallen ist. Der Kreisbrandrat zeigte sich beeindruckt von den „sieben Mann pro Einsatz“ – und das könnte so bleiben, denn die Machtlfinger haben einen starken Nachwuchs: 19 Jugendliche bilden die Jugendfeuerwehr mit eigenen Jugendsprechern, einer Kassiererin, Kassenprüferinnen und einer Schriftführerin. Sprecherin Eva Wolf erzählte von einem Einsatz bei einem Stallbrand, einem Weißwurstfrühstück, dem erfolgreichen Absolvieren des Leistungsabzeichens und zu guter Letzt „der guten alten Ölspur“, ein Routineeinsatz. Der Jugend kam der alte Gemeindebus der Marke Ford Transit zugute. Ein Geschenk der Gemeinde, das viele freiwilligen Hände derzeit zu einem Mannschaftsbus umbauen. „Die Reifen spendete Michael Horch“, sagte Popp und betonte, dass für den Umbau noch weitere Spenden benötigt würden. Gut schaut es in der Vereinskasse aus, wie Robert Radke verkündete.

Zum Feuerwehrmann befördert wurden Anna Sontheim, Thomas Albrecht, Armin Bandowski, Maximilian Beyer, Markus und Jakob Sontheim, Florian Geiger und Moritz Sontheim. Neue Oberlöschmeister sind Franz Wolf, Johann Ortner und Benedikt Baur. Für 25 Jahre Dienst geehrt wurden Andreas Pain und Markus Jocher.

Michèle Kirner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vandana Shiva spricht in Andechs vor ausverkauftem Haus: Plädoyer für naturnahe Landwirtschaft
Großer Andrang in Andechs: Umweltaktivistin und Trägerin des alternativen Nobelpreises Vandana Shiva war zu Gast in der Molkerei an der Bio-Milchstraße. Und sprach vor …
Vandana Shiva spricht in Andechs vor ausverkauftem Haus: Plädoyer für naturnahe Landwirtschaft
Haberer zu Gast bei Thomas Scharm
Thomas Scharm ist in Hochstadt bekannt wie ein bunter Hund. Zu seinem Geburtstag heben sich Freunde nun etwas ganz Besonderes ausgedacht - und damit einen alten Brauch …
Haberer zu Gast bei Thomas Scharm
Grippe: Gesundheitsamt schließt Grundschule Weßling und Oberpfaffenhofen
Das Gesundheitsamt Starnberg verordnet den Grundschulen in Weßling und Oberpfaffenhofen drei Tage schulfrei. Der Grund ist die Grippe. Ein Schüler ist …
Grippe: Gesundheitsamt schließt Grundschule Weßling und Oberpfaffenhofen
Mobilitätsausschuss Starnberg fordert: Kreis soll Bus-Defizite tragen
Die Stadt Starnberg will, dass der Landkreis alle Defizite bei Buslinien übernimmt. Hintergrund sind Ergebnisse einer Prüfung durch den Kommunalen Prüfungsverband, der …
Mobilitätsausschuss Starnberg fordert: Kreis soll Bus-Defizite tragen

Kommentare