+
Eine Aufführung mit Gesang, Musik und Tanz zeigten die Schüler der Carl-Orff-Grundschule in Andechs bei der Segnung von Turnhalle und Kinderhaus. Auch bunte Seidentücher kamen dabei zum Einsatz. 

Kinderhaus und Turnhalle in Andechs

Ein langer Weg bis zur Segnung

  • schließen

Seit Anfang September toben schon Kinder durchs Andechser Kinderhaus, seit Schuljahresbeginn ist auch die Turnhalle in Betrieb. Gestern fand eine ökumenische Segnung beider Gebäude statt.

Erling– „17 Jahre habe ich darauf hingearbeitet, jetzt ist es endlich soweit“, sagte Barbara Pfaffinger, ehemalige Schulleiterin der Andechser Carl-Orff-Grundschule, gestern bei der ökumenischen Segnung der Turnhalle und des Kinderhauses direkt neben der Grundschule am Ludwig-Prockl-Weg in Erling.

Auch Bürgermeisterin Anna Neppel ging bei der Begrüßung der anwesenden Gäste auf den langen Weg ein, den die Gemeinde bis zum gestrigen Tag hinter sich gebracht hat. „Die Sporthalle war ja schon zu deiner Zeit als Bürgermeister hier Thema“, sagte sie zum ebenfalls anwesenden Landrat Karl Roth. „Du hast sie geplant, ich durfte das Ganze jetzt bauen lassen.“ Neppel nutzte außerdem die Gelegenheit, sich bei Architekt Achim Füllemann sowie allen Planern, Baufirmen und Ingenieuren zu bedanken. „Ich kann nur sagen, wir waren rundum zufrieden mit Ihnen“, würdigte sie die Arbeit aller Projektbeteiligten.

Beide Bauprojekte wurden pünktlich fertig

Sowohl Kinderhaus als auch Turnhalle wurden fristgerecht fertiggestellt, sodass die ersten Kinder wie geplant Anfang September ihre neue Spielstätte beziehen konnten. Derzeit betreuen die Erzieher dort 45 Schützlinge, für das neue Jahr gebe es Neppel zufolge außerdem bereits einige Anmeldungen. „Wir benötigen deshalb eine zweite Krippengruppe, die im Erdgeschoss untergebracht werden kann“, sagte Neppel mit Ausblick auf die nächsten Monate.

Seit Beginn des Schuljahres ist nun auch die Turnhalle in Betrieb. Bis voraussichtlich Ende 2019 wird sie ausschließlich von den Andechser Grundschülern genutzt. Ab nächstem Jahr sollen dann auch die verschiedenen Sportgruppen des TSV Erling-Andechs die Halle zu vereinbarten Zeiten belegen dürfen. Den Spaß am Sportlen in der neuen Halle sah man den rund 80 Grundschülern am Freitag an, als sie eine eigens für die Segnung einstudierte Aufführung zum Besten gaben. Zur Melodie des Opus-Hits „Live is live“ sangen die Kinder „Sport ist toll“ und unterstrichen diese Botschaft mit einer Tanzdarbietung. Bei einem anderen Tanz kamen bunte Bänder zum Einsatz und mit einem Trompeten-Ständchen untermalten die Schüler die Veranstaltung musikalisch.

Pfarrerin Smart übergab Bürgermeisterin Neppel zwei Kreuze

Anschließend segnete Gemeindepfarrer Pater Anno Bönsch die Turnhalle und die Räume des Kinderhauses bei einem Rundgang. Pfarrerin Angela Smart überreichte Neppel zudem zwei Holzkreuze, die aus Lateinamerika stammen und mit bunten Bildern von spielenden Kindern bemalt wurden. „Genauso bunt wollte Gott die Welt“, sagte die Pfarrerin. „Wenn Sie mögen, können Sie sie aufhängen.“ „Das werden wir gerne tun“, antwortete die Bürgermeisterin.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Deswegen staute es sich in Starnberg
Ein Zusammenstoß auf dem Tutzinger-Hof-Platz hat am Montagmittag den Verkehr in Starnberg massiv behindert. Was passiert ist, ist klar – warum, hingegen nicht.
Deswegen staute es sich in Starnberg
Aufbruchstimmung mit Wahlspot
„24 starke Persönlichkeiten mit Sachverstand, Leidenschaft und Herzblut für unser Dießen“ schicken die Freien Wähler (FW) Dießen ins Rennen für die Kommunalwahl 2020.
Aufbruchstimmung mit Wahlspot
Birgit Schlögl auf Röslmairs Spuren
Die Spatzen pfiffen es schon längst von Innings Dächern, nun ist es also offiziell: Birgit Schlögl tritt als Bürgermeisterkandidatin für den Freien Bürger Block (FBB) an.
Birgit Schlögl auf Röslmairs Spuren
90 Minuten Kurzweil fühlen sich wie  30 an
Das Kulturforum feiert 30. Geburtstag. Zur Jubiläumsfeier kommt Hans Well mit seinem Programm zur Münchner Revolution nach Starnberg.
90 Minuten Kurzweil fühlen sich wie  30 an

Kommentare