+
Bleiben stehen, sind aber oft voll und werden teilweise nicht mehr geleert: Altkleidercontainer des Kommunalunternehmens AWISTA. Grund für den Stopp der Annahme ist, dass die Verwerter keine Alttextilien mehr annehmen.

Wegen Absatzproblemen

AWISTA stoppt Altkleidersammlungen

Viele haben ausgemistet, die Altkleidercontainer sind voll - doch der Verwertungsmarkt ist infolge der Corona-Krise zusammengebrochen. Der AWISTA muss deswegen die Annahme von Alttextilien für mehrere Wochen aussetzen.

Starnberg - Bis mindestens Ende der Pfingstferien (13. Juni) nimmt das Kommunalunternehmen AWISTA keine Altkleider mehr an. Die Verwerter nehmen Ware nur noch sehr eingeschränkt an, der Export ist faktisch zusammengebrochen. Der Markt erholt sich zwar langsam, dennoch kann der AWISTA die Alttextilien derzeit nicht loswerden. 

„Bitte verzichten Sie bis auf Weiteres (mindestens bis nach den Pfingstferien) auf die Spende ihrer Altkleider. In dringenden Fällen, wie beispielsweise Haushaltsauflösungen bzw. Umzügen können Sie ihre Alttextilien an den Wertstoffhöfen abgeben“, teilte das AWISTA-Starnberg KU in seiner Pressemitteilung mit. In den vergangenen Wochen wurde im Landkreis ein vermehrtes Alttextilien-Aufkommen verzeichnet, da viele die Zeit der Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen zum Aufräumen und Aussortieren genutzt hätten. Gleichzeitig hätten Sortierbetriebe, Kleiderkammern und weitere Verwertungswege geschlossen. Aus diesen Gründen sind derzeit viele Alttextiliencontainer überfüllt und werden nicht bzw. nur sehr eingeschränkt geleert.

Das Unternehmen bittetdie Bevölkerung um folgendes Vorgehen:

  • Lagern Sie ihre Kleiderspende nach Möglichkeit zu Hause ein und geben Sie sie erst nach einer Normalisierung der Gesamtsituation ab.
  • Stellen Sie keine Kleidersäcke vor oder neben überfüllte Sammelbehälter. Helfen Sie stattdessen, Vermüllung zu vermeiden und melden Sie Verunreinigungen an den Wertstoffinseln dem AWISTA-Starnberg KU am besten per E-Mail oder Telefon.
  • Entsorgen Sie Kleiderspenden bitte nicht über den Restmüll.
  • Unterlassen Sie in jedem Fall die Entsorgung von nicht textilen Abfällen über die Container. Dem Kommunalunternehmen entstehen dadurch hohe Kosten für die Entsorgung dieser Abfälle.

Tipps und Tricks zur Abfallvermeidung oder dem richtigen Recycling erhalten Interessierte auf der Website des AWISTA Starnberg KU unter www.awista-starnberg.de.  Fragen zur Abfallentsorgung  beantwortet das Unternehmen unter Telefon (08151) 2 72 60 von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vergessener Koffer sorgt für Sperrung - Spezialkräfte im Einsatz
Ein vergessener Koffer hat am Freitagmorgen zu einer Sperrung des S-Bahnhofs Gilching-Argelsried gesorgt. Der Eigentümer hat sich bis zum Nachmittag noch nicht gemeldet.
Vergessener Koffer sorgt für Sperrung - Spezialkräfte im Einsatz
Ein Gewitter nach dem anderen
Das Wetter sorgt für einigen Wirbel: Am Freitagabend zogen und ziehen in dichter Folge Gewitter insbesondere über den nordwestlichen Landkreis Starnberg hinweg. Es gibt …
Ein Gewitter nach dem anderen
Corona-Ausbruch bei Caterer: Lüftung wohl nicht Ursache für Infektionen
Die Lüftung war es ganz offensichtlich nicht: Nach wie vor ist unklar, wie sich das Coronavirus bei einem Gilchinger Caterer so massiv hatte ausbreiten können. 
Corona-Ausbruch bei Caterer: Lüftung wohl nicht Ursache für Infektionen
Strenge Regeln für den Betrieb im Sommerbad
Nun also doch: Die Badesaison im Gautinger Sommerbad kann beginnen. Wie die Gemeinde mitteilt, will sie das Freibad am 15. Juli öffnen. Allerdings gelten strenge …
Strenge Regeln für den Betrieb im Sommerbad

Kommentare