+
Symbolbild

Polizeibericht

Stadl aufgebrochen und randaliert

  • schließen

In einen Stadl auf dem Gelände des TSV Andechs-Erling ist im Verlauf des vergangenen Wochenendes nicht nur eingebrochen, sondern danach auch darin randaliert worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Erling - Unbekannte haben im Laufe des vergangenen Wochenendes das Seitenfenster eines Stadls auf dem Sportgelände des TSV Andechs-Erling eingeworfen. Durch das nun offene Fenster konnten sie in den Stadl einsteigen.Hier randalierten sie und zerbrachen diverse Flaschen auf dem Boden, teilt die Polizei mit. Die zur Straße gewandte Außenseite des Stadels wurde darüber hinaus mit den Buchstaben A.C.A.B. beschmiert. 

Die Polizei Herrsching sucht nun nach Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, damit der TSV nicht allein auf den Kosten für den Schaden sitzen bleibt. Hinweise an die Polizei werden erbeten unter der Rufnummer (0 81 52) 93020.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kind von Sattelschlepper erfasst
Ein elfjähriges Kind ist am Montagnachmittag bei einem Unfall mitten in Starnberg lebensgefährlich verletzt worden. In der Stadt gibt es Behinderungen.
Kind von Sattelschlepper erfasst
Das steckt hinter dem „Ölfilm“ auf dem Starnberger See
Die Ursache des „Ölfilms“ auf dem Starnberger See ist gefunden. Sie ist ganz natürlicher Art.
Das steckt hinter dem „Ölfilm“ auf dem Starnberger See
Holz-Dieb fährt Forstwirt an
Ein Holz-Dieb wurde vom Forstwirt erwischt. Dann wurde der Täter plötzlich handgreiflich und fuhr den Forstwirt an.
Holz-Dieb fährt Forstwirt an
E-Mobilität unter Hochspannung auf dem Kirchplatz
Wie breit das Angebot an Elektroautos mittlerweile ist, zeigte sich am Sonntag beim eRuda-Stopp auf dem Starnberger Kirchplatz. 212 Teilnehme waren mit ihren Fahrzeugen …
E-Mobilität unter Hochspannung auf dem Kirchplatz

Kommentare