+
Bürgermeisterin Anna Neppel zeigt Merkur-Redakteurin Sandra Sedlmaier, wo das Orff-Klang-Spiel am neuen Kinderhaus angebracht werden soll.

ANdechs: So wird 2018

Ran an die Bauten

  • schließen

Die Bürgermeisterin von Andechs, Anna Neppel, kann in diesem Jahr Einiges abschließen, das den Gemeinderat und die Gemeinde seit Jahren begleitet.

Kinderhaus und Halle

Der Spatenstich für das Kinderhaus und die Sporthalle in Erling ist für März geplant. „Die Genehmigung fehlt noch, und das Wetter muss natürlich auch passen“, sagt die Bürgermeisterin. Eine Brandschutzprüfung stehe auch noch aus. Die Gemeinde investiert 3,4 Millionen Euro für das Kinderhaus mit einer Krippengruppe, drei Kindergarten- und zwei Hortgruppen. Für die Einfachturnhalle, die die Grundschule und der TSV Andechs nutzen werden, gibt die Kommune 2,08 Millionen Euro aus. „Wenn alles klappt, sind die Bauarbeiten im September 2019 abgeschlossen.“ Die Entscheidungsfindung war langwierig: „Wir haben zwei Jahre diskutiert.“ Dafür findet jetzt sogar Carl Orff seinen Platz: An einer Wand im Freien werden Orffsche Klangstäbe hängen, die die Kinder ausprobieren können.

Frieding-Nord

Ein weiteres langwieriges Vorhaben findet heuer sein Ende: der Bebauungsplan Frieding-Nord. Zwar handle es sich um ein Gewerbegebiet, aber nicht im eigentlichen Sinn: „Wir haben die dort gelegenen Betriebe auf rechtlich sichere Füße gestellt.“ Und zwar in Form eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans aus fünf Teilbebauungsplänen. Darauf hatte man sich im Sommer geeinigt und damit eine siebenjährige Planungsphase für einen normalen Bebauungsplan beendet. 2010 hatten die Planungen rund um das Gebiet Frieding-Nord begonnen. „Wir warten jetzt noch auf Unterlagen, sie sollten eigentlich bis Ende 2017 eingereicht werden“, berichtet die Bürgermeisterin. „Auch ein Immissionsgutachten fehlt noch. Ich hoffe, dass wir in der Februar-Sitzung des Gemeinderats weiterkommen.“

Flächennutzungsplan

Die Gemeinde Andechs will 2018 ihren neuen Flächennutzungsplan fertigstellen. Derzeit liegt der Plan aus, was viel Gesprächsbedarf nach sich zieht. „Viele melden sich und fragen, warum sie diesmal nicht dabei sind.“ Darunter seien auch Menschen, die sich über Jahre hinweg in der Gemeinde engagieren. „Die Kinder kommen zurück und wollen jetzt bauen“, sagt Neppel. Der Gemeinderat habe sich alle Flächen angeschaut: „Wir sind alles abgegangen. In manchen Fällen ergaben sich Zwänge, da müssen wir noch einmal hinschauen.“

Friedhofserweiterung

Die Pläne für die Friedhofserweiterung sollen nach dem Wunsch von Neppel heuer fertig werden, der gemeindliche Friedhof ist zu klein. „Wir brauchen dort eine Erschließung, weil zum Leichenhaus und zur Aussegnungshalle ein WC gehört.“ Ideen für die Gestaltung gibt es schon lange: „Mehr Urnengräber und Stelen sowie Baumbestattungen sollen möglich sein.“

Feuerwehr Frieding

Dass die Feuerwehr Frieding mehr Platz braucht, ist unbestritten. „Im Feuerwehrhaus in der Ortsmitte gibt es nur ein WC“, berichtet Neppel, die weiß, dass einige Mädchen gerne in die Feuerwehr gingen. Unbestritten ist auch, dass eine Renovierung des jetzigen Hauses zu teuer ist im Vergleich zu dem, was dann herauskommt: „1,1 Millionen Euro, dafür kann man auch neu bauen.“ Ein Neubau an der Scheuertalstraße sei möglich und gewünscht. „Auf unserem Grundstück ist Platz für ein Feuerwehrhaus, einen Bolzplatz und die Landjugend“, sagt Neppel. Finanziert werden soll das durch den Verkauf des bestehenden Gebäudes, das auch das alte Schulhaus ist. Damit seien die Friedinger einverstanden. „Eventuell müssen wir im Falle eines Verkaufs eine Zwischenlösung für die Feuerwehr finden“, sagt Neppel. Ihr sei wichtig, „dass die Bürger sehen, wo das Geld für die alte Schule hingeht“.

SoBoN

Der Umgang mit der Sozialen Bodennutzung (SoBoN) – ein Bauwerber gibt Grund oder Wohnraum ab für Sozialwohnungen – wird 2018 eine Herausforderung für die Gemeinde Andechs. Beschlossen ist sie, aber wie sie anzuwenden ist, muss eruiert werden. „Es gibt Regeln, aber man muss eine Lösung finden, die für alle tragbar ist“, sagt Neppel. Betroffen sind in Andechs zum Beispiel die Stadlerwiese und die Fläche hinter dem Haus Erling.

Straßenbau

Die Erlinger Ortsdurchfahrt ist voraussichtlich im Frühjahr fertig, sagt Neppel. Die Mühlstraße am Rathaus erhält 2018 einen neuen Kanal und eine neue Wasserleitung, kündigt sie an.

Verkehr

Tempo 30 in allen drei Andechser Ortsteilen: Flächendeckend sei das leider nicht zu machen, sagt Neppel. Aber der Gemeinderat will zwei, drei Zonen ausweisen, in Machtlfing zusätzlich die Straße Richtung Kerschlach und in Frieding auf der Hart- und der Widdersberger Straße. „Wenn wir das einführen, müssen wir es auch kontrollieren. Dann sollten wir dem Zweckverband für die kommunale Verkehrsüberwachung beitreten.“

Feiern

Gefeiert wird heuer in Andechs auch. Das Erlinger Dorffest soll wieder stattfinden – das letzte ist einige Jahre her. Termin ist am Wochenende 7./8. Juli. Die Freunde aus Amras bei Innsbruck richten am 13. Oktober in Frieding einen Tiroler Abend aus. Und wenn in der slowenischen Partnergemeinde Kamnik die Bürgermeisterwahlen heuer gelaufen sind, will Neppel dort beim neuen oder alten Rathauschef einen Besuch vereinbaren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bahnlinie Pasing-Tutzing komplett dicht
Das Wetter meint es nicht gut mit dem Landkreis Starnberg: Sturmtief „Friederike“ trifft den Kreis zwar nicht mit voller Wucht, dennoch sind Böen bis Windstärke 11 …
Bahnlinie Pasing-Tutzing komplett dicht
Forsthaus am See: Feldafing sagt Ja
Die Erweiterungspläne für den Hotel- und Restaurantbetrieb Forsthaus am See in Possenhofen haben am Dienstag auch den Feldafinger Gemeinderat beschäftigt.
Forsthaus am See: Feldafing sagt Ja
Exhibitionist vor der Terrassentür
81-jährige Bewohnerin im Augustinum Dießen wird von einem Exhibitionisten belästigt.
Exhibitionist vor der Terrassentür
Kira Weidle im Training sensationell
Kira Weidle kommt drei Wochen für den Olympischen Winterspielen richtig in Schwung. Bei den Trainingsläufen zu den zwei geplanten Weltcup-Abfahrten in Cortina d’Ampezzo …
Kira Weidle im Training sensationell

Kommentare