+
Das Straßenschild alle in macht nach Ansicht der Gewerbetreibenden in Rothenfeld nicht ausreichend darauf aufmerksam, dass es hier ins Gewerbegebiet geht. 

Gewerbegebiet

Gewerbetreibende wünschen sich bessere Beschilderung

  • schließen

Viele Unternehmer im Gewerbegebiet Rothenfeld wünschen sich eine bessere Beschilderung. Jetzt war das Anliegen Thema im Gemeinderat von Andechs.

Rothenfeld – Die Gewerbetreibenden in Rothenfeld hatten sich schon im vergangenen Jahr darüber beschwert, dass das Gewerbegebiet gleich neben der Kreisstraße zwischen Andechs und Starnberg nicht gut erkennbar sei. Im Oktober hatte es deshalb ein Gespräch mit allen Beteiligten gegeben, berichtete Bürgermeisterin Anna Neppel im Gemeinderat. 18 von 29 Firmen versuchten, gemeinsam mit der Gemeinde eine Lösung zu finden. „Wir müssen entscheiden: Sind wir dabei?“, fragte sie in die Runde. In der Zwischenzeit gibt es auch einen Vorschlag, wie ein besserer Hinweis ausschauen könnte, nämlich mittels zweier Pylone an der westlichen Zufahrt. Die Stelen würden nachts beleuchtet und bekämen den Schriftzug Rothenfeld aufgetragen.„Ich finde die Dinger ziemlich cool“, sagte Erasmus Höfler (BG) begeistert.

Bislang liegen aber nur mündliche Zusagen vor. Die Gemeinde, die sich mit maximal 5000 Euro beteiligen will, will die Gewerbetreibenden noch mal anschreiben. „Vielleicht machen auch noch mehr mit, dann würde es für die Gemeinde billiger werden“, so Bauamtsleiter Michael Kuch. Insgesamt würde die Installation 20 000 Euro kosten, wobei die Kosten für den Unterhalt von der Gemeinde übernommen werden sollen. Der Gemeinderat stimmte diesem Vorgehen gegen zwei Stimmen zu, wobei einzig Georg Scheitz (CSU) leise Zweifel hegte, ob zwei Pylone überhaupt ausreichen. Er hätte der Anschaffung auch gerne mehr Geld aus der Gemeindekasse zugestanden, seine Ratskollegen aber nicht. grä

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Tässchen Kaffeein Orffs privater Küche
Grünes Licht für einen Museumsanbau gab der Dießener Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung. Nun soll der Flächennutzungsplan geändert und ein Bebauungsplan erarbeitet …
Das Tässchen Kaffeein Orffs privater Küche
CSU-Chef hofft auf zehn Mandate
Die sieben aktuellen Gemeinderäte der Tutzinger CSU stehen auf den ersten acht Plätzen der Kandidatenliste für die Kommunalwahl im nächsten Jahr. Die meisten neuen …
CSU-Chef hofft auf zehn Mandate
Bei der Feuerwehr wimmelt’s
Wer schon immer wissen wollte, was in einem Einsatzwagen der Feuerwehr drin ist, sollte sich das Foto zum folgenden Artikel oder auch den Twitter-Account der Starnberger …
Bei der Feuerwehr wimmelt’s
Millionen für das Klinikum
Das Klinikum Starnberg arbeitet wirtschaftlich gut und hat enormen Investitionsbedarf. Bis 2025 rechnet Klinikchef Dr. Thomas Weiler mit Kosten von 60 Millionen Euro. …
Millionen für das Klinikum

Kommentare