+
Abt Johannes weihte den neuen Kräutergarten nun offiziell ein. Ihm zur Seite stand Eugen Eschenlohr von Steierl-Pharma und der Landwirtschaftsleier des Klosters, Martin Zwingenberger.

Kloster Andechs

Alles wächst und gedeiht

  • schließen

Andechs - Schon im Juni wurden die Kästen gesetzt, Eugen Eschenlohr von Steierl-Pharma konnte aber noch nicht sagen, ob der neuen Standort für den Andechser Kräutergarten den Kräutern behagt. Bei der Einweihung dieser Tage gab es daran keinen Zweifel mehr.

In Zusammenarbeit mit dem Kloster Andechs betreibt die Herrschinger Firma Steierl-Pharma  seit 2003 einen Kräutergarten. Gehegt und gepflegt von Geschäftsführer und Pharmazeut Eugen Eschenlohr (Mitte). In diesem Sommer erhielt dieser Andechser Kräutergarten einen neuen Standort am Heiligen Berg, da die alten Fläche am Parkplatz einer Ameisenplage zum Opfer fiel (wir berichteten). „Manche sind wirklich ganz toll angewachsen“, freut sich Steffen Wegner. Er ist der zweite Geschäftsführern der Herrschinger Firma Steierl-Pharma.

Im neuen Garten werden die 40 Heilpflanzen nun in ameisensicheren Hochbeeten aus heimischem Lärchenholz präsentiert. Eugen Eschenlohr und der Landwirtschaftsleiter im Kloster, Martin Zwingenberger (r.) und Abt Johannes Eckert freuten sich bei der Einweihung in dieser Woche wie gut die Ringelblume gedeiht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Elfjährige auf dem Weg der Besserung
Diese Nachricht lässt nicht nur die Eltern aufatmen: Das bei einem Unfall am Tutzinger-Hof-Platz am Montagabend schwer verletzte elf Jahre alte Mädchen konnte die …
Nach Unfall: Elfjährige auf dem Weg der Besserung
UWG-Stadtrat Gaßner: Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Eva John
Die Tagesordnung der Stadtratssitzung am kommenden Donnerstag, 28. September, sorgt im Rat weiter für Ärger.
UWG-Stadtrat Gaßner: Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Eva John
Wieder Ministerin? Das sagt Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
Der Starnberger Merkur hat die frühere Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) nach ihren Ambitionen gefragt.
Wieder Ministerin? Das sagt Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
Zeitdokumente des alten Tutzing in Öl auf Leinwand
Anton Leidl war ein humorvoller und kritischer Betrachter seiner Umwelt. Seine Bilder und Karikaturen zeigen das alte Tutzing.
Zeitdokumente des alten Tutzing in Öl auf Leinwand

Kommentare