Einigen zu blau: Die Beleuchtung der Aral-Tankstelle in Starnberg ist Nachbarn zu hell. Foto: SvJ

Aral-Blau bis ins Wohnzimmer

Starnberg - Nachts sind viele Zimmer blau - zumindest rund um die Aral-Tankstelle in Starnberg. Nachbarn stören sich seit knapp vier Wochen an der Beleuchtung der Tankstelle an der Münchner Straße, die vor sechs Wochen noch gelb war. Nun soll's die Stadt richten.

Die CSU hat das Thema auf den Tisch gepackt, nachdem bereits rund 130 Unterschriften gesammelt wurden. Nach Ansicht der CSU nämlich wird die Werbeanlagensatzung der Stadt nicht eingehalten. Auch gegen Vereinbarungen mit der Bauaufsichtsbehörde am Landratsamt, die eine Reduzierung der Beleuchtung nach 22 Uhr vorsehen, werde verstoßen. Die Stadt will sich die Sache erstmal genauer ansehen und mit dem Landratsamt reden - das müsste die Verstöße nämlich ahnden.

Erst Ende vorigen Jahres war die AGIP-Tankstelle in eine Aral-Tankstelle umgewandelt worden. Seither leuchtet es blau an der Münchner Straße.

Auch interessant

Kommentare