Handwerker schneidet sich Finger halb ab

Gauting - Ein schwerer Arbeitsunfall ist am Dienstag in Gauting passiert: Ein 60-jähriger Mann hat sich mit einer Flex den linken Zeigefinger halb abgeschnitten.

Der schwere Unfall ereignete sich am Dienstagnachmittag an der Forstenrieder-Park-Straße in Gauting bei Arbeiten an der Wasserleitung. Der 60-jährige Rohrleitungstiefbauer aus Sachsen wollte die Holzverkleidung um ein beschädigtes Wasserzuflussrohr an einem Wohnanwesen absägen, weil an dem Rohr Reparaturarbeiten nötig waren. Dafür nutzte er nach Polizeiangaben eine Flex, auf welche ein übergroßes Holzsägeblatt montiert war. Dabei passierte es: Nach wenigen Sekunden schnitt er sich mit der Flex in die linke Hand und durchtrennte sich dabei den Zeigefinger bis zur Hälfte. Der 60-Jährige kam ins Krankenhaus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hermann Geiger bewahrt die „Harmonie“
25 Jahre hatte Klaus Schliefer den Männergesangverein „Harmonie“ Unterbrunn geführt. Jetzt hängte er sein Amt als Vorsitzender an den Nagel. Damit der Verein nicht …
Hermann Geiger bewahrt die „Harmonie“
„Die Leute unterstellen uns Unwissenheit“
Der Bauernverband lädt zum Stallgespräch: Wie ist es eigentlich um das Verhältnis zwischen Bevölkerung und Landwirten bestellt?
„Die Leute unterstellen uns Unwissenheit“
Landkreis-SPD: So denkt sie über die GroKo
Die SPD-Kreisvorsitzende Julia Ney spricht über die am Sonntag anstehende Entscheidung.
Landkreis-SPD: So denkt sie über die GroKo
Glätte-Unfall auf der B2: Zwei Schwestern (16 und 20) sterben bei Unfall
Bei einem Unfall auf der B2 sind am Freitag zwei Schwestern (16 und 20) aus Weilheim getötet worden.
Glätte-Unfall auf der B2: Zwei Schwestern (16 und 20) sterben bei Unfall

Kommentare