„Land unter“ - Gewitterfront rollt über Deutschland - Autofahrerin muss aus Geröllmassen gerettet werden

„Land unter“ - Gewitterfront rollt über Deutschland - Autofahrerin muss aus Geröllmassen gerettet werden
Das zerstörte Fenster der Starnberger Friedenskirche an der Kaiser-Wilhelm-Straße. Hierdurch ist der „Ausbrecher“ veschwunden.
+
Das zerstörte Fenster der Starnberger Friedenskirche an der Kaiser-Wilhelm-Straße. Hierdurch ist der "Ausbrecher" veschwunden.

5000 Euro Schaden an der Friedenskirche

„Ausbrecher“ zerstört teures Kirchenfenster

  • Peter Schiebel
    vonPeter Schiebel
    schließen

Ein „Ausbrecher" hat am Mittwochabend an der evangelischen Friedenskirche in Starnberg einen erheblichen Schaden verursacht.

Starnberg – So etwas hatte die 33 Jahre alte Starnbergerin auch noch nicht gesehen. Da zwängte sich doch tatsächlich ein erwachsener Mann durch das schmale Kirchenfenster auf der Nordseite der evangelischen Friedenskirche, sprang herunter und verschwand schließlich in Richtung Kaiser-Wilhelm-Straße. So geschehen am Mittwoch gegen 18.30 Uhr. Seitdem suchen die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde und die Starnberger Polizei nach dem Mann. Denn bei seinem „Ausbruch“ aus der Kirche hat er das Fenster zerstört und damit rund 5000 Euro Schaden angerichtet.

Mann wird in Starnberger Friedenskirche eingeschlossen

„Unser Hausmeister schließt jeden Abend die Kirche zu“, berichtet Pfarrer Dr. Stefan Koch im Gespräch mit dem Starnberger Merkur. Am Mittwoch war das bereits gegen 18 Uhr der Fall. Irgendwelche Personen in der Kirche seien ihm zuvor nicht aufgefallen, sagt Koch.

Da die später hinzugezogene Polizei keinerlei Einbruchsspuren an der Friedenskirche festgestellt hat, dürfte der Unbekannte zu dem Zeitpunkt aber bereits in der Kirche gewesen sein. Ob er sich ausruhen wollte und eingeschlafen war? Ob ihn der Hausmeister übersehen hat? Ob er sich versteckt hat? Fragen, auf die es bislang keine Antworten gibt.

Unbekannter schlägt Fenster der Friedenskirche ein

Fest steht jedenfalls, dass der Mann kurz darauf mit einem Holzkeil, der in der Kirche lag, das Fenster zunächst einschlug und anschließend Teile der Bleifassung entfernte. „Dann richtete er Holzstücke auf, die er als Leiter benutzte, um an das Fenster zu gelangen“, berichtet Polizeihauptkommissar Kai Motschmann von der Starnberger Polizei. Nach Angaben von Pfarrer Koch handelte es sich dabei um Teile eines Meditationskreuzes, das in Nähe des Fensters steht.

Die Treppe war offenbar erforderlich, da das Fenster erst in etwa 1,20 Meter Höhe auf Brusthöhe beginnt. Es ist selbst nur rund 30 Zentimeter breit und etwa einen Meter hoch. Warum es der Mann eingeschlagen hat, ist völlig unklar. Falls er tatsächlich eingeschlossen worden war, hätte er versuchen können, jemanden mit dem Handy anzurufen. Notfallnummern seien auch in der Kirche zu finden, sagt Koch. Oder er hätte nach Hilfe rufen oder anderweitig versuchen können, auf sich aufmerksam zu machen. „Das hätte bestimmt jemand gehört“, glaubt Koch.

Kirchengemeinde und Polizei suchen Zeugen

So aber ist eines von nur zwei farbigen Fenstern der Kirche zerstört. „Das ist richtig bitter“, findet der Pfarrer. „Es weiß doch jeder Mensch, dass so ein Fenster einen Wert hat.“ Fachleute von Glas Heinze kümmern sich nun um Ersatz. Gemeinde und Polizei hoffen derweil auf Zeugen, die etwas zu dem Unbekannten mitteilen können. Er ist etwa 40 Jahre alt und schlank und trug am Mittwoch eine Kappe. Hinweise an z (0 81 51) 36 40. Trotz des Vorfalls lässt Koch die Friedenskirche auch weiterhin für Gläubige offen. „Es ist nicht geplant, sie zu schließen“, sagt er.

Lesen Sie auch:

Ein halbes Jahr nach dem ersten Corona-Ausbruch im Landkreis Starnberg.

Kunstwerke und Kulturangebote im Starnberger See versenkt - um sie eine Woche später wieder zu bergen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sprayer toben sich an Erlinger Schule aus - „Da blutet einem das Herz“
Wände, Türen und sogar Metallboxen wurden an der Erlinger Schule von Sprayern verschmiert. Bürgermeister Georg Scheitz ist sauer und hofft auf die Bevölkerung.
Sprayer toben sich an Erlinger Schule aus - „Da blutet einem das Herz“
Lego-Boxen für den Boden - zum Schutz des Grundwassers
Die Arbeiten an der Lagerfläche für den Bau des B 2-Tunnels machen sichtbare Fortschritte, ein Teil ist bereits in Betrieb. Hintergrund für die aufwendigen Boxen und …
Lego-Boxen für den Boden - zum Schutz des Grundwassers
SARS-CoV-2: Ein neuer Fall am Mittwoch
Die Lage in der Corona-Pandemie im Landkreis Starnberg bleibt unsicher. Am Mittwoch kam ein Fall dazu, ein Reiserückkehrer.
SARS-CoV-2: Ein neuer Fall am Mittwoch
Regen, Wärme, Sonnenschein: Ernte stimmt Bauern zufrieden
Nach zwei besonders trockenen Jahren könnte heuer die Ernte wieder etwas besser ausfallen. Das Getreide wird schon dieser Tage eingeholt, auch beim Blick auf Mais und …
Regen, Wärme, Sonnenschein: Ernte stimmt Bauern zufrieden

Kommentare