Lichterloh in Flammen: der Pkw bei Eintreffen der Feuerwehr.

Auto brennt an A 95 aus

Starnberg/München - Einsatz an der Radler-Route: Zwischen dem Starnberger Ortsteil Wangen und Fürstenried ist am Samstagnachmittag ein Auto ausgebrannt. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand.

Totalschaden: Der Opel war nicht mehr zu retten und brannte aus.

Möglicherweise aufgrund eines technischen Defekts war der Opel im Motorraum in Brand geraten. Der Fahrer konnte den Wagen noch abseits der alten B2 zwischen Wangen und Fürstenried direkt neben der A95 abstellen. Bei Eintreffen der Feuerwehr, die wegen einer ungenauen Ortsangabe den Brandort erst suchen musste, stand der Pkw mit Starnberger Kennzeichen im vorderen Bereich lichterloh in Flammen. Das Feuer war schnell gelöscht, die Feuerwehr musste auch Löschschaum einsetzen. Die Olympiastraße, die wegen des schönen Wetters voller Radfahrer war, musste knapp eine Stunde gesperrt werden.

Bilder vom Unfallort

Auto brennt auf Olympiastraße aus

Angaben zur Schadenshöhe sowie zur Brandursache lagen am Samstag noch nicht vor.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Endstation Baum: Auto rast durch Vorgarten
Eine Autofahrerin hat am Samstag in Herrsching die Kontrolle über ihr Auto verloren und ist durch einen Vorgarten an der Luitpoldstraße gerast. Verletzt wurde zum Glück …
Endstation Baum: Auto rast durch Vorgarten
„Die jüngste Über-100-Jährige“
Der Seniorenchor des Rot-Kreuz-Seniorenhauses in Gilching bringt seiner „jüngsten 100-Jährigen“ ein Ständchen zum Geburtstag.
„Die jüngste Über-100-Jährige“
Wörthsees Sorgenkind ist der Verkehr
Wo drückt die Wörthseer der Schuh? Was bewerten sie am besten? Die CSU hatte die Bürger aufgefordert, im Rahmen einer Umfrage ihre Bewertungen abzugeben. Erste …
Wörthsees Sorgenkind ist der Verkehr
Bewegender Abschied nach 42 Jahren: Bei ihr ging ganz Söcking in den Kindergarten
Sie kennt ganz Söcking und halb Starnberg: 42 Jahre lang hat Sibylle Giuffredi mit den Kindern des Maria-Kempter-Kindergartens in Söcking gespielt, gekuschelt und ihnen …
Bewegender Abschied nach 42 Jahren: Bei ihr ging ganz Söcking in den Kindergarten

Kommentare