Autofahrer in der Umleitungsfalle

Starnberg - Zum Glück ist in den Osterferien wenig Verkehr in Starnberg: Wegen Bauarbeiten ist die Kaiser-Wilhelm-Straße gesperrt, die Umleitung jedoch schickt Ortsunkundige auf eine Rundtour um den Block.

Derzeit lässt die Stadt Straßenschäden beseitigen - vor allem an der Kaiser-Wilhelm-Straße, in den vergangenen Wochen Starnbergs meistbefahrener Buckelpiste. Die ist seit heute und voraussichtlich bis Mittwoch gesperrt. Zwar steht an der Einmündung von der Münchner Straße ein Umleitungsschild, doch die Umleitung führt nirgendwo hin. Wer abbiegt - wie es heute Morgen viele Autofahrer getan haben - muss dann in die Josef-Jägerhuber-Straße abbiegen, von der aus man wiederum an nicht zum See abbiegen kann. Ein Kreisverkehr wider Willen also.

Die Stadtverwaltung hat sofort bemerkt, dass ein Vorwegweiser fehlt. Er soll an der B2 darauf hinweisen, dass Abbiegen in Richtung Kaiser-Wilhelm-Straße wenig Sinn hat. Noch im Lauf des Tages soll das Problem behoben werden.

Wer aus Richtung München kommt und zum See will, sollte daher besser bis zum Tutzinger-Hof-Platz fahren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Endstation Baum: Auto rast durch Vorgarten
Eine Autofahrerin hat am Samstag in Herrsching die Kontrolle über ihr Auto verloren und ist durch einen Vorgarten an der Luitpoldstraße gerast. Verletzt wurde zum Glück …
Endstation Baum: Auto rast durch Vorgarten
„Die jüngste Über-100-Jährige“
Der Seniorenchor des Rot-Kreuz-Seniorenhauses in Gilching bringt seiner „jüngsten 100-Jährigen“ ein Ständchen zum Geburtstag.
„Die jüngste Über-100-Jährige“
Wörthsees Sorgenkind ist der Verkehr
Wo drückt die Wörthseer der Schuh? Was bewerten sie am besten? Die CSU hatte die Bürger aufgefordert, im Rahmen einer Umfrage ihre Bewertungen abzugeben. Erste …
Wörthsees Sorgenkind ist der Verkehr
Bewegender Abschied nach 42 Jahren: Bei ihr ging ganz Söcking in den Kindergarten
Sie kennt ganz Söcking und halb Starnberg: 42 Jahre lang hat Sibylle Giuffredi mit den Kindern des Maria-Kempter-Kindergartens in Söcking gespielt, gekuschelt und ihnen …
Bewegender Abschied nach 42 Jahren: Bei ihr ging ganz Söcking in den Kindergarten

Kommentare