Der Bauerngirgl ist die neue Wirkungsstätte von Mathieu Kanellopoulos. Foto: Jaksch

Bauerngirgl: Traditionell und griechisch

Tutzing - Im Tutzinger Ortsteil Unterzeismering läuft der Bierhahn bald wieder: Mathieu Kanellopoulos wird Ende Januar den "Bauerngirgl" wieder öffnen.

Das mitten im Ort gelegene Wirtshaus mit seinem Kastanien-Biergarten ist weithin bekannt Für kurze Zeit stand er leer, doch Mathieu Kannellopoulos, der neue Pächter, bereitet die Neueröffnung schon fleißig vor. Natürlich soll es auch Gerichte aus der Heimat des gebürtigen Griechen geben, dessen Großmutter aus Bayern stammte. Er plant aber ganz bewusst kein typisches griechisches Lokal, wie man es sich hierzulande so vorstellt,

„Bei uns wird es auch Schnitzel, Schweinebraten und natürlich Bier geben, ansonsten mediterrane Küche, Gegrilltes, viel Fisch und Salat“, kündigt der Sohn eines bekannten Kernphysikers an. Seit 35 Jahren hat Kanellopoulos, oft in leitenden Funktionen, in verschiedenen Gaststätten gearbeitet - erst in Aying, dann in verschiedenen Münchner Lokalen. Zuletzt hatte er mit einer Gaststätte in Kufstein geliebäugelt, doch da kam ihm ein Kollege zuvor.

Zur kulinarischen Vielseitigkeit dürfte auch sein aus Ungarn stammender Koch beitragen. Einige Mitarbeiter, die er aus früheren Tätigkeiten kennt, wollen zu ihm kommen. Und Stammgäste, die ihm in seinen anderen Lokalen treu waren, scheinen es gar nicht erwarten zu können, bald im Bauerngirgl zu speisen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare