bavariasmile

Mit "Fast & Fixed"-Technik feste Zähne an nur einem Tag

Gerade bei älteren Menschen sind Kieferknochenschwund und damit einhergehender Zahnverlust ein großes Thema. Für dieses Problem bietet eine neue Technik die Lösung.

Bislang musste häufig mit aufwendigen operativen Methoden Knochenaufbau betrieben werden, um Implantate und Zahnersatz überhaupt erst zu ermöglichen. Mit der neuen "Fast & Fixed"-Technik ist es möglich geworden, für den Patienten an einem einzigen Behandlungstag ohne lange Einheilphasen dauerhaften und sicheren Zahnersatz zu schaffen.

Revolutionäre und zeitsparende Methode

Dr. Benedikt Buch (links) und Dr. Walter Boecke

Die beiden Zahnärzte Dr. Walter Boecke und Dr. Benedikt Buch vom Bavariasmile Zahnzentrum Tutzing bieten mit ihrem Praxis-Team diese ebenso revolutionäre wie zeitsparende Methode unter der Service-Überschrift "Fast & Fixed" an – von der Behandlung bis zum Dental-Labor alles aus einer Hand.

Herr Dr. Boecke, was genau ist das "Revolutionäre" an dieser Technik? Sie kommt mit dem vorhandenen Knochenangebot von Ober- bzw. Unterkiefer aus. Das spart Zeit, ist sicher und für den Patienten höchst komfortabel. Früher war man darauf angewiesen, eine ausreichende Höhe des Kieferknochens vorzufinden, weil ja auch die Implantate eine bestimmte Länge brauchen, um stabil verankert werden zu können.

Info-Tag: Am Samstag, den 14. Juli 2018, informiert Sie Bavariasmile im Zahnarztzentrum Tutzing ab 10 Uhr über die "Fast & Fixed"-Methode. Da die Plätze begrenzt sind, melden Sie sich entweder über info@bavariasmile.de oder unter 08158 - 63 96 an.

Wie läuft so eine "Fast & Fixed"-Behandlung ab? Der Patient hat vor dem eigentlichen Behandlungstag immer ein Beratungsgespräch samt 3-D-Röntgenaufnahme. Dies ermöglicht im Vorfeld eine exakte Planung der Behandlung. Am "Tag X" selber kommt er morgens in die Praxis und lässt sich – falls gewünscht in Vollnarkose oder Dämmerschlaf die Implantate setzen. Noch am gleichen Tag werden die neuen Zähne auf den Implantaten befestigt.

Herr Dr. Buch, was sind die praktischen Vorteile dabei? Der Patient hat nach einer Behandlung wieder feste Zähne im Mund, die zunehmend belastet werden dürfen. Die gesetzten Implantate verhindern den natürlichen Knochenschwund. Die Methode lässt sich auch bei Parodontosepatienten, Diabetikern und Rauchern anwenden. Gerade auch für sogenannte "Angsthasen" ist diese "Fast & Fixed"-Methode super!

So sieht die "fast&fixed"-Methode aus.

Was hat der Patient nach dieser "Fast & Fixed"-Behandlung zu beachten? Etwa eine Woche nach dem "Tag X" sollte er zur Kontrolle des Zahnersatzes kommen. Nach fester Einheilung wird dann eine zweite Brücke aus dem gewebeverträglichen Material Keramik/Composile angepasst. Gründliche häusliche Zahnreinigung ist hier extrem wichtig. Darüber hinaus unterweisen wir die Patienten zur optimalen Reinigung.

Wie lange halten diese neuen Zähne? In unserer Praxis sehen wir eine überdurchschnittlich hohe Erfolgsquote für Implantate und das seit über 30 Jahren. Regelmäßige Nachsorge- und Prophylaxetermine tragen entscheidend zu einer guten Langzeitprognose bei.

Kontakt

Bavariasmile
Zahnzentrum Tutzing
Hauptstraße 19
82327 Tutzing
Tel: 08158 - 63 96
Fax: 08158 - 95 03
Mail: info@bavariasmile.de
Web: www.zahnzentrumtutzing.de

Barrierefreier Zugang

Sprechzeiten:

Montag, Dienstag

08.00 – 12.30 Uhr

14.00 – 18.00 Uhr

Mittwoch

08.00 – 13.00 Uhr

14.00 – 18.00 Uhr

nach Vereinbarung

Donnerstag

08.00 – 12.30 Uhr

14.00 – 18.00 Uhr

Freitag

08.00 – 13.00 Uhr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starnberg fährt Gauting davon 
674000 Radelkilometer haben die Teilnehmer des diesjährigen STAdtradelns auf ihren Drahteseln bewältigt. Das sind 15 Prozent mehr als im Vorjahr. 
Starnberg fährt Gauting davon 
Grünwalder stirbt beim Tauchen im Starnberger See an berüchtigter Todeswand
Im Starnberger See ist ein Sporttaucher aus Grünwald am Freitag gestorben. Der Unglücksort ist ein beliebtes Tauchrevier: die Allmannshauser Steilwand, an der es …
Grünwalder stirbt beim Tauchen im Starnberger See an berüchtigter Todeswand
Mann will sich an Gilchingerin (21) vergreifen - dann geht ein Unbekannter dazwischen
Sie wollte für ihre beste Freundin Partei ergreifen. Das hätte eine Gilchingerin beinahe teuer bezahlt - wäre ein Unbekannter nicht eingeschritten.
Mann will sich an Gilchingerin (21) vergreifen - dann geht ein Unbekannter dazwischen
Sprungturm  braucht neue  Füße
Der Sprungturm im Feldafinger Strandbad ist sanierungsbedürftig. Eine konkrete Gefahr besteht laut Rathaus nicht. Gleichzeitig will der Gemeinderat ein Sanierungskonzept …
Sprungturm  braucht neue  Füße

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.