1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg

Bayer Leverkusen triumphiert in Gilching

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Ein großes Erlebnis war das Turnier für die E-Junioren des TSV Gilching und der FT Starnberg 09 (Mitte). © Jaksch

Gilching - Der Jubel war beim Turniersieger des E.ON Junior-Cup besonders groß, und das aus gutem Grund: Die herausragende Jugendarbeit des TSV Bayer Leverkusen ist erstmals mit dem Turniersieg gekrönt worden.

Seit 2007 haben es die jeweiligen U11-Junioren von Bayer Leverkusen jedesmal unter die Top-Drei des vom TSV Gilching organisierten Turniers geschafft. Nun dürfen die Rheinländer endlich den begehrten Wanderpokal eines der größten E-Junioren-Turniere Europas mit nach Hause nehmen. Starnbergs Landrat Karl Roth und Gilchings Bürgermeister Manfred Walter ließen sich es sich nicht nehmen, die Trophäe zu überreichen.

Im Halbfinale hatte es noch eine Neuauflage der Begegnung zwischen Leverkusen und dem niederländischen Vertreter Feyenoord Rotterdam gegeben. Vor einem Jahr hatte sich noch der spätere Turniersieger Rotterdam durchgesetzt. Aber 2011 hatte Leverkusen die Nase vorn - wenn auch erst im Acht-Meterschießen, da es nach der regulären Spielzeit in einem fast schwindelerregend temporeichen Spiel zwischen den beiden Teams unentschieden gestanden hatte.

Im Finale setzten sich die Leverkusener Buben in einem ebenfalls technisch hochklassigen, spannenden Spiel mit 2:0 gegen die E-Jugend des TSV 1860 München durch. Die Sechzger-Buben hatten in einer starken Vorrunde die Teams der Bundesliga-Vereine aus Nürnberg und Stuttgart hinter sich gelassen und im Halbfinale das E-Junioren-Team aus Kaiserslautern besiegt. Erst im Endspiel erwies sich Leverkusen als noch ein Stückchen stärker. Folgerichtig hatten die Leverkusener auch den nach Meinung der Turnierleitung besten Spieler in ihren Reihen: Mohamed Said.

Ein starkes Turnier spielten die E-Junioren der FT Starnberg 09. Der Sieger eines der Qualifikationsturniere erreichte in dem starken Teilnehmerfeld einen beachtlichen 14. Platz und ließ beispielsweise den slowakischen Qualifikationssieger FC Nitra hinter sich. Die beiden Mannschaften des ausrichtenden TSV Gilching-Argelsried konnten einige Spiele gegen die prominenten Gastvereine spannend gestalten und mussten sich teilweise nur mit wenigen Toren Differenz geschlagen geben.

Der ausrichtende TSV Gilching zeigte sich mit dem Turnierverlauf und dem großen Besucherandrang vor allem am Finaltag sehr zufrieden. „Die Zuschauer haben hochklassigen und dabei immer fairen Fußballsport erlebt“, sagte Ansgar Brossardt, Chef-Organisator des E.ON Junior Cup und Vorsitzender des Fördervereins für die Fußballjugend beim TSV Gilching-Argelsried.

Auch interessant

Kommentare