+
Auszeichnung für den Starnberger Merkur: Die BSV-Präsidenten Jörg von Hörmann und Timo Haß überreichten den Medienpreis des Bayerischen Seglerverbandes an Redaktionsleiter Stephan Müller-Wendlandt, Sportredakteur Michael Baumgärtner und Merkur-Mitarbeiter Christian Heinrich (v.l.).

Bayerischer Seglerverband

Medienpreis für Starnberger Merkur

  • schließen

Große Ehre für den Starnberger Merkur: Die Heimatzeitung bekam den Medienpreis des Bayerischen Seglerverbandes (BSV) verliehen.

Den Preis – ein schwerer Glasquader mit eingravierter Weltkugel und dem Wappen des Verbandes – übergaben BSV-Präsident Jörg von Hörmann und sein Vize Timo Haß im Rahmen der Meisterehrung im Festsaal des Wolf-Ferrari-Hauses in Ottobrunn an Redaktionsleiter Stephan Müller-Wendlandt, Sportredakteur Michael Baumgärtner und den beim Starnberger Merkur für die Segelberichterstattung zuständigen Mitarbeiter Christian Heinrich.

Der Starnberger Merkur erhalte die Auszeichnung für seine seit Jahren kontinuierliche und umfangreiche Segelberichterstattung, sagte BSV-Vizepräsident Timo Haß (Pöcking) in seiner Laudatio. Und nicht nur die Spitzensegler fänden sich regelmäßig im Merkur wieder, sondern auch die Breitensportler. Segeln sei für viele nur eine Randsportart, die durch die Heimatzeitung in den Fokus der Öffentlichkeit rücke, sagte Haß.

Redaktionsleiter Stephan Müller-Wendlandt drückte seine Freude über den Preis aus. Die Auszeichnung sei zum einen den sehr erfolgreich arbeitenden Segelvereinen im Fünfseenland zu verdanken, bestätige aber auch die Arbeit der Redaktion. Zugleich sei sie Ansporn, auch künftig in gebotenem Maß über den Segelsport zu berichten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Laufen für die Freunde in Afrika
Seit dem Schuljahr 2012/2013 haben die Pöckinger Grundschule und die in Bailor (Afrika) eine Partnerschaft. Heuer gibt es wieder eine Afrika-Projektwoche.
Laufen für die Freunde in Afrika
Weniger lustig, aber unbedingt sehenswert
Die Biennale der Musikschule Gauting-Stockdorf lieferte im Bosco eine umjubelte Welturaufführung.
Weniger lustig, aber unbedingt sehenswert
Randale am S-Bahn-Halt Steinebach
Am Samstagabend haben unbekannte Täter den S-Bahn-Halt in Steinebach verwüstet. Darüber ärgern sich vor allem Pendler.
Randale am S-Bahn-Halt Steinebach
Französisches Flair
Gutes Wetter zur Eröffnung der Französischen Woche am Montagabend. Bretonen bringen erstmals Jakobsmuscheln mit.
Französisches Flair

Kommentare