Vorderrad herausgerissen

Starnberg - Auf dem Weg nach Süden kamen Autofahrer auf der A 95 am Sonntagvormittag kaum voran: Zwischen München und Starnberg hatte es gekracht.

Mehrere Fahrzeuge sind nach ersten Angaben am Sonntag kurz nach 9 Uhr in den Unfall einige Kilometer nördlich des Starnberger Dreiecks in Richtung Süden verwickelt - als sich die Polizei Klarheit verschafft hatte, waren es nur noch zwei.

Eine Starnbergerin (19) war demnach auch der A 95 mit ihrem BMW gegen 9 Uhr Richtung Süden unterwegs. Sie geriet aus ungeklärter Ursache vom mittleren der drei Fahrstreifen auf den rechten. Dort kollidierte sie mit dem neben ihr fahrenden Peugeot einer 46-Jährigen aus München. Bei dem Zusammenstoß wurde ein Vorderrad am Wagen der Unfallverursacherin heraus gerissen, das Fahrzeug geriet ins Schleudern. Letztendlich prallte die Starnbergerin in die rechte Schutzplanke und blieb rund 200 Meter weiter am rechten Fahrbahnrand stehen.

Auch der Pkw der Münchnerin geriet ins Schlingern. Der Peugeot schleuderte laut Polizei jedoch nach links in die Mittelschutzplanke und blieb auf der linken Fahrspur liegen. Beide Fahrerinnen wurden leicht verletzt und daher mit dem Rettungsdienst in Kliniken nach München gebracht.

Die schwer beschädigten Fahrzeuge wurden durch einen Abschleppdienst geborgen. Für die Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge war die Autobahn für rund zehn Minuten komplett, danach teilweise gesperrt. Um 10.45 Uhr konnte die Fahrspur wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wirt sucht die Retter seines Cafés
Das Café am See in Weßling ist womöglich nur knapp einer Katastrophe entgangen. Ein Brandstifter hatte am Mittwochabend die Markise des Lokals angezündet. Das Feuer …
Wirt sucht die Retter seines Cafés
Fischerhochzeit in Tutzing: Das müssen Sie über die historische Veranstaltung wissen
Tutzing feiert wieder Fischerhochzeit: An diesem Wochenende fällt die traditionelle Großveranstaltung mit dem Jubiläumsjahr der Gemeinde zusammen. Hier erfahren Sie …
Fischerhochzeit in Tutzing: Das müssen Sie über die historische Veranstaltung wissen
Feuerwehr muss Pfanne löschen
Angebranntes Essen war Ursache eines Feuerwehreinsatzes am Dienstag in Starnberg. 
Feuerwehr muss Pfanne löschen
Das verlagerte Problem
Lärmende Jugendliche sorgen nachts in Weßling nach wie vor für Verdruss bei den Anwohnern. Der von der Gemeinde beauftragte Sicherheitsdienst hat das Problem …
Das verlagerte Problem

Kommentare