Vorderrad herausgerissen

Starnberg - Auf dem Weg nach Süden kamen Autofahrer auf der A 95 am Sonntagvormittag kaum voran: Zwischen München und Starnberg hatte es gekracht.

Mehrere Fahrzeuge sind nach ersten Angaben am Sonntag kurz nach 9 Uhr in den Unfall einige Kilometer nördlich des Starnberger Dreiecks in Richtung Süden verwickelt - als sich die Polizei Klarheit verschafft hatte, waren es nur noch zwei.

Eine Starnbergerin (19) war demnach auch der A 95 mit ihrem BMW gegen 9 Uhr Richtung Süden unterwegs. Sie geriet aus ungeklärter Ursache vom mittleren der drei Fahrstreifen auf den rechten. Dort kollidierte sie mit dem neben ihr fahrenden Peugeot einer 46-Jährigen aus München. Bei dem Zusammenstoß wurde ein Vorderrad am Wagen der Unfallverursacherin heraus gerissen, das Fahrzeug geriet ins Schleudern. Letztendlich prallte die Starnbergerin in die rechte Schutzplanke und blieb rund 200 Meter weiter am rechten Fahrbahnrand stehen.

Auch der Pkw der Münchnerin geriet ins Schlingern. Der Peugeot schleuderte laut Polizei jedoch nach links in die Mittelschutzplanke und blieb auf der linken Fahrspur liegen. Beide Fahrerinnen wurden leicht verletzt und daher mit dem Rettungsdienst in Kliniken nach München gebracht.

Die schwer beschädigten Fahrzeuge wurden durch einen Abschleppdienst geborgen. Für die Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge war die Autobahn für rund zehn Minuten komplett, danach teilweise gesperrt. Um 10.45 Uhr konnte die Fahrspur wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Wir haben aus dem Vorfall gelernt“
Die Herrschinger Handballer wollen ein drohendes Harzverbot abwenden. Sie putzen die Nikolaushalle und versprechen Besserung – der Hausherr, Rektor Florian Thurmair, …
„Wir haben aus dem Vorfall gelernt“
„Ihr habt eine Verantwortung“
„Regieren oder NoGroKo?“ Mit dieser Frage beschäftigt sich derzeit landauf, landab die SPD. Ein Besuch beim Ortsverband Berg.
„Ihr habt eine Verantwortung“
GCDW will dem Goliath ein Bein stellen
Jetzt geht es in die entscheidende Phase: Die Volleyballer des TSV Herrsching wollen noch Rang fünf in der Bundesliga erreichen. Dazu müssten sie aber wohl die …
GCDW will dem Goliath ein Bein stellen
Erster Tutzing-Krimi
Bis der erste Tutzing-Krimi fertig war, hat es fast vier Jahre gedauert. Heute, am Freitag,  wird er in der Tutzinger Buchhandlung Held präsentiert.
Erster Tutzing-Krimi

Kommentare