Beim Wenden Treppe gerammt

Starnberg - In der Dunkelheit oder wegen des Alkoholpegels hat ein Autofahrer in Starnberg eine Treppe übersehen. Danach musste das Auto abgeschleppt werden. 

Ein erheblich angetrunkener Autofahrer hat am Sonntag in den frühen Morgenstunden an der Dinardstraße in Starnberg eine Treppe und ein Vordach gerammt – so heftig, dass sein Auto abgeschleppt werden musste. Gegen 1.50 Uhr wollte der 34-Jährige aus Baden-Württemberg auf ein Grundstück rechts der Straße fahren, bog jedoch zunächst auf ein Grundstück linksseitig ab – und rückwärts einzuparken. 

Allerdings verschätzte er sich gewaltig, krachte gegen die Treppe und ein Vordach. Am Pkw entstand ein Sachschaden von rund 6000 Euro. Polizeibeamte rochen bei der Unfallaufnahme eine Fahne und ließen den Mann pusten – 1,56 Promille war das Ergebnis. Seinen Führerschein ist der 34-Jährige laut Polizei erstmal los.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opulentes Frühstück und ein Gutschein für die Zukunft
„Wer rastet, der rostet“ – auf diesen kurzen Nenner lassen sich die Wortbeiträge beim Bestenfrühstück der Industrie-und Handelskammer (IHK) für München und Oberbayern im …
Opulentes Frühstück und ein Gutschein für die Zukunft
Applaus für den neuen Starnberger Stadtpfarrer
Der neue Stadtpfarrer Dr. Andreas Jall ist mit einem zweistündigen Festgottesdienst in St. Maria offiziell in sein Amt eingeführt worden. Von den mehr als 600 Gläubigen …
Applaus für den neuen Starnberger Stadtpfarrer
Fußgängerin zu Boden geschleudert
Gleich mehrere Unfälle haben die Polizei im Stadtgebiet in den vergangenen Tagen auf Trab gehalten.
Fußgängerin zu Boden geschleudert
Autofahrer übersieht Fußgängerinnen
Wohl die Sonneneinstrahlung sorgte dafür, dass ein Autofahrer zwei Frauen auf der Tutzinger Hauptstraße übersah und erfasste. 
Autofahrer übersieht Fußgängerinnen

Kommentare