Sammeln für Nepal: Autorin Julia Benkert, Initiator Nicolai Baehr und André Hartmann von der Starnberger Nepalhilfe (v.l.). Foto: Andrea Jaksch

Spenden und ein Film für Nepal

Starnberg - Bei allen Problemen vor Ort, andere Länder brauchen auch Hilfe. Deswegen hat die Starnberger Nepalhilfe Kultur und Spenden kombiniert.

„Vergiss mir nicht Nepal!“ hieß das cineastische Programm von Nicolai Baehr, in dem auch die Literatur nicht zu kurz kommt. Der Starnberger Architekt unterstützt die von André Hartmann 1998 ins Leben gerufene Nepalhilfe Starnberg. Für die jüngste Spendenaktion hat Baehr den Kurzfilm „Ohne Du kein Ich“ gedreht, dem Sprecher Michael Atzinger seine Stimme lieh. Dazu las Julia Benkert aus ihrem Roman „Das Flüstern des Himmels“, ihr schriftstellerisches Debüt über Nepals magische Welt und den Bürgerkrieg. Der ebenfalls anwesende Regisseur Jochen Breitenstein zeigte seinen 3D-Film „Legacy of Gods“ über die Tempelanlagen Nepals.

Nepal ist ein „geologisch und geopolitisch aufgeriebenes Land“, so Nicolai Baehr, der mit diesem Programm bundesweit für Nepalspenden wirbt. In den Zuschauerreihen saßen auch Vertreter des Lions Club, der dieses Jahr schon 1500 Euro für die Starnberger Nepalhilfe gespendet hat. Zerstörte Ortschaften, tausende Waisenkinder und Kinder, die nach Indien verkauft werden, Kulturraub aus den Trümmern des Erdbebengebiets, zu wenig Schulen – es krankt an allen Ecken und Enden.

Die von der Nepalhilfe mit finanzierte Maya Children School in Lalitpur hat das Erdbeben überlebt und funktioniert. Die Nepalhilfe Starnberg unterstützt seit Mai diesen Jahres zudem die Nepal Green Tara Foundation. 

Spendenkonto: Nepalhilfe Starnberg bei der Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg, IBAN: DE55 7025 0150 0005 1053 33. Für die Erdbebenhilfe der Nepal Green Tara Foundation: IBAN DE04 7025 0150 0028 1202 77

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zweifel trotz sensibler Planung
Den Uttingern wird erstmals eine Planung für das neue Polizeibootshaus präsentiert, das gegen ihren Willen in Holzhausen entstehen soll. Es ist ein sensible Planung, …
Zweifel trotz sensibler Planung
Jungunternehmer macht das Rennen
Bewerber für den Kiosk Rossschwemme in Walchstadt hofieren den Gemeinderat Wörthsee mit Köstlichkeiten.
Jungunternehmer macht das Rennen
Pferd geht durch: Reiterin schwer verletzt
Eine junge Reiterin ist am Samstag bei einem Unfall nahe Höhenrain schwer verletzt worden - ein Pferd war über sie hinweggestürmt.
Pferd geht durch: Reiterin schwer verletzt
Neuer Standort für die Lebensmittelausgabe
Im März wird der erste Spatenstich für das neue Tafelgebäude gesetzt. Diese Kunde trug Ahel Bergsoy vom Gautinger Hochbauamt in den Bauausschuss.
Neuer Standort für die Lebensmittelausgabe

Kommentare