+
Völlig demoliert wurde die Front des Pkw bei dem Unfall auf der A 95.

War ein geplatzter Reifen schuld?

In die Leitplanke gerast: A95 sechs Stunden gesperrt

Berg - Etliche Sonntagsausflügler, die am Sonntag Richtung Berge unterwegs waren, mussten lange Umwege in Kauf nehmen. Die Garmischer Autobahn war für sechs Stunden teilweise bis komplett gesperrt.

Der 35-jährige Unfallfahrer spricht von einem geplatzten Reifen, der seinen Pkw außer Kontrolle gebracht hat. Die Polizei wies bei ihm Alkoholkonsum nach. Sicher ist, dass der Crash des Münchners, der auf dem Heimweg in die Landeshauptstadt war, Folgen hatte - nicht nur für den Verursacher selbst. Gegen 6 Uhr kam der Wagen des Münchners auf der A 95 im Gemeindebereich Berg nach links von der Fahrspur ab, touchierte die Mittelschutzplanke, krachte dann frontal gegen das Metall und blieb nach mehreren Schleuderbewegungen und 300 Meter weiter auf dem Seitenstreifen stehen.

Fahrzeugteile und große Mengen Erdreich hatten sich über alle Fahrstreifen beider Richtungsspuren verteilt. Deshalb war die Autobahn zeitweise komplett gesperrt. Der 35-Jährige, der alleine unterwegs war, verließ das nicht mehr fahrtüchtige Auto unverletzt. Der von der Polizei vorgenommene Atemalkoholtest verlief positiv. Die Staatsanwaltschaft hat ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet. Der Sachschaden beträgt 14 000 Euro.

Unfall auf A95: Bilder

Unfall auf A95 bei Höhenrain: Bilder

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Die jüngste Über-100-Jährige“
Der Seniorenchor des Rot-Kreuz-Seniorenhauses in Gilching bringt seiner „jüngsten 100-Jährigen“ ein Ständchen zum Geburtstag.
„Die jüngste Über-100-Jährige“
Wörthsees Sorgenkind ist der Verkehr
Wo drückt die Wörthseer der Schuh? Was bewerten sie am besten? Die CSU hatte die Bürger aufgefordert, im Rahmen einer Umfrage ihre Bewertungen abzugeben. Erste …
Wörthsees Sorgenkind ist der Verkehr
Bewegender Abschied nach 42 Jahren: Bei ihr ging ganz Söcking in den Kindergarten
Sie kennt ganz Söcking und halb Starnberg: 42 Jahre lang hat Sibylle Giuffredi mit den Kindern des Maria-Kempter-Kindergartens in Söcking gespielt, gekuschelt und ihnen …
Bewegender Abschied nach 42 Jahren: Bei ihr ging ganz Söcking in den Kindergarten
Gymnasium Herrsching: Nachbarn fragen, Experten antworten
Viele Fragen hatten die Herrschinger Bürger auch beim jüngsten Info-Abend zum geplanten Gymnasium. Laut Planer Dietmar Narr sind die Planungen noch ganz am Anfang.
Gymnasium Herrsching: Nachbarn fragen, Experten antworten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion