+
Rupert Steigenberger (vo. Mitte) und seine Mitstreiter im Kommunalwahlkampf: Die Bürgergemeinschaft präsentiert eine Liste mit vielen jungen Menschen. Bürgermeisterkandidat Steigenberger führt sie an.

Bürgergemeinschaft Berg

Rupert Steigenberger: Anführer einer jungen Liste

Die Mitglieder der Bürgergemeinschaft waren sich bei ihrer Aufstellungsversammlung einig: Einstimmig nominierten sie Rupert Steigenberger für das Bürgermeisteramt und auch die Gemeinderatskandidaten wurden einstimmig aufgestellt. 

Aufkirchen – Eine junge Gemeinderatsliste und ein erfahrener Bürgermeisterkandidat: Die Bürgergemeinschaft Berg (BG) wählte am Montag in der „Post“ in Aufkirchen einstimmig Rupert Steigenberger zu ihrem Bürgermeisterkandidaten. Auch die Gemeinderatskandidaten bekamen 100 Prozent Zustimmung.

Steigenberger ist mehr als ein Bürgergemeinschaftskandidat: Er ist der gemeinschaftliche Bewerber ums Berger Bürgermeisteramt der SPD, der EUW und nun auch seiner eigenen Gruppierung BG. Die 31 Wahlberechtigten gaben ihm ihre 100-prozentige Zustimmung. Steigenberger startet jetzt offiziell in den Wahlkampf: Seit Montag ist seine Internetseite online.

Steigenberger ist die Unterstützung seiner Familie wichtig

„Bürgermeister zu sein, ist ein Vollzeit-Job“, sagte BG-Vorsitzender Wolfgang Reiser in der Versammlung. „Und zwar nicht nur für den Bürgermeister selbst, sondern auch für seine Familie.“ Dies war auch für Steigenberger ein ausschlaggebender Punkt: „Es war für mich sehr wichtig, dass meine Familie meiner Kandidatur zugestimmt hat.“ Steigenberger ist verheiratet und hat zwei Söhne – darunter der 22-jährige Johannes Steigenberger, der für die BG auf Platz 13 kandidiert.

Steigenberger baut auch auf die Unterstützung der SPD und seine eigene Kompetenz. Denn der 52-Jährige ist seit 24 Jahren im Berger Gemeinderat aktiv, kennt sich berufsbedingt mit dem Thema Bauen aus und besitzt Erfahrung in der Teamführung. Steigenberger arbeitet derzeit als leitender Bauingenieur im Bauamt München I. „Ich bin seit 20 Jahren Personalführer, das hilft mir auch als Bürgermeister.“

Steigenbergers Ziele: Schuldenfreiheit, nachhaltige Organisation und Bauprojekte

Als Ziele hat sich Steigenberger dauerhafte Schuldenfreiheit, vorausschauende und nachhaltige Organisation, Bauprojekte wie etwa ein neues Feuerwehrhaus, die Schaffung bezahlbaren Wohnraums, Klimaschutz und eine gute Zusammenarbeit im Gemeinderat vorgenommen. „Es sollten alle an einem Strang ziehen“, wünschte er sich.

Die 31 wahlberechtigten Versammelten der BG folgten diesem Wunsch: Sie bestätigten nicht nur Steigenbergers Kandidatur, sondern votierten auch einstimmig für die Gemeinderatsliste.

Steigenberger führt die Liste an. Ihm folgt Gemeinderat Florian Zeitler aus Bachhausen auf Listenplatz zwei. Er rückte vergangenes Jahr für Wolfgang Reiser in den Gemeinderat nach. Laura Wastian-Haslbeck aus Farchach (Platz 3) ist 25 Jahre alt und möchte sich für Tradition, Ehrenamtliche und Vereine einsetzen. Der Jüngste auf der Liste ist der 20-jährige Florian Lukas Schad (Platz 10) aus Harkirchen. „Die Jugend und das Gemeinschaftsgefühl sind meine Punkte“, sagte er. „Ich möchte auch mehr junge Leute in die Politik bringen.“

Der Altersdurchschnitt auf der Liste beträgt 38 Jahre

Dass das jetzt schon immer besser klappt, zeigt die Aufstellungsliste der BG: „Wir haben einen Altersdurchschnitt von nur 38 Jahren“, kommentierte Reiser. Bei der letzten Wahl lag das Durchschnittsalter bei 40. Außerdem sind von 20 Kandidaten sieben Frauen. „Wir haben gute Voraussetzungen“, findet Reiser.

Die Liste der Bürgergemeinschaft: 1. Rupert Steigenberger, 2. Florian Zeitler, 3. Laura Wastian-Haslbeck, 4. Michael Friedinger, 5. Timothy Lindner, 6. Anna Katharina Reiser, 7. Florian Knappe, 8. Thomas Schwarz, 9. Angelika Flögel, 10. Florian Lukas Schad, 11. Maximilian Haberl, 12. Katharina Koch, 13. Johannes Steigenberger, 14. Felix Ullmann, 15. Michaela Kühnert, 16. Dr. Roman Sperl, 17. Johanna Leibig, 18. Daniel Kurth, 19. Sebastian Haug, 20. Stephanie Zeitler. Ersatzkandidaten: Helena Benker, Dr. Stefan Watzek.  

von Vanessa Lange

Alle Infos und News zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Starnberg finden Sie immer aktuell auf unserer großen Themenseite. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spektakuläre Wende im Fall: 19-Jähriger erschoss Familie - Starnberg völlig entsetzt
Schreckliche Tat in Starnberg: In einem Haus wurden drei Leichen entdeckt. Zunächst wurde ein Familiendrama vermutet. Nun bahnt sich eine unglaubliche Wende an.
Spektakuläre Wende im Fall: 19-Jähriger erschoss Familie - Starnberg völlig entsetzt
Ein gutes erstes Jahr
Die Berger Feuerwehr hat ein erfolgreiches Jahr hinter sich. Die neue Vorstandschaft und die neuen Kommandanten haben sich gut eingearbeitet. Zu Recht erhielten …
Ein gutes erstes Jahr
Lebensgefährliche Aktion: Männer springen in eiskalten Ammersee - Helfer retten sie mit Spezialanzug
Im bayerischen Ammersee sind zwei Männer in den eiskalten See gesprungen. Die beiden wären ohne Hilfe dem Tod geweiht gewesen. Dann rückte die Rettung an.
Lebensgefährliche Aktion: Männer springen in eiskalten Ammersee - Helfer retten sie mit Spezialanzug
Drei Tote in Starnberg: Freund (19) des Sohnes (21) erschoss Familie - danach filmte er das Mord-Haus
Damit hatte niemand gerechnet: Nach dem vermeintlichen Familiendrama in Starnberg mit drei Toten bahnt sich nun eine spektakuläre Wende in dem Fall an.
Drei Tote in Starnberg: Freund (19) des Sohnes (21) erschoss Familie - danach filmte er das Mord-Haus

Kommentare