+
Symbolbild

Breitband-Ausbau

Schnelles Netz kommt nur im Schneckentempo

  • schließen

Beim Breitband-Ausbau in der Gemeinde Berg kommt es zu monatelangen Verzögerungen. Die Telekom spricht von „Problemen bei der Wegesicherung“.

Berg – Der geplante zweite große Breitbandausbau für die Ortsteile Allmannshausen und Mörlbach sollte ursprünglich Ende Juli abgeschlossen sein. Auf den einschlägigen Auskunftsseiten der Telekom wurde dies, wie die Gemeinde auf ihrer Internetseite berichtet, bis vor wenigen Tage auch immer so kommuniziert. Ende vergangener Woche habe es nun aber ein gemeinsames Gespräch zwischen der Gemeinde und Vertretern der Telekom gegeben. Niederschmetterndes Ergebnis: Der Breitbandausbau wird sich für diese Ortsteile noch bis Mai 2018 verzögern.

Die Telekom habe in einer Stellungnahme versichert, dass in Mörlbach und Allmannshausen nach Fertigstellung der Maßnahme für rund 340 Haushalte Bandbreiten bis zu 50 MBit/s im Download zur Verfügung stehen werden. Leider nehme die Durchführung der Ausbaumaßnahme noch zusätzliche Zeit in Anspruch, sodass die schnellen Internetzugänge erst Anfang Mai 2018 zur Verfügung stehen würden. „Wir bitten, diese Verzögerung zu entschuldigen“, so die Telekom. Hintergrund der Verzögerung seien demnach Probleme bei der Wegesicherung. Erst wenn alle Genehmigungen vorliegen, könne mit dem Ausbau begonnen werden.

Die Gemeinde stellt daraufhin klar: „Leider haben wir keinen Einfluss auf die konkret ausstehenden Maßnahmen und können den Ausbau auch nicht beschleunigen.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pkw fliegt durch die Luft
Ein Dießener flog am Donnerstagabend mit seinem Auto zehn Meter durch die Luft - er musste schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.
Pkw fliegt durch die Luft
Bahnvertrag: Jetzt geht’s in die Schlichtung
Eine millionenschwere Schadenersatzklage der Deutschen Bahn gegen die Stadt Starnberg wegen des auslaufenden Bahnvertrags ist vorerst vom Tisch. Der Stadtrat hat sich am …
Bahnvertrag: Jetzt geht’s in die Schlichtung
Kommentar: Der blanke Zynismus
Ein Dankeschön an all die fleißigen Paketdienstler, die derzeit im Dauerstress sind.
Kommentar: Der blanke Zynismus
Ganz miese Masche: Betrüger macht Starnberger Geschäfte unsicher
Gleich mehrere Ladenbesitzer aus Starnberg warnten gestern vor einem mutmaßlichen Betrüger, der versucht, mit einer neuen Masche Geld zu machen.
Ganz miese Masche: Betrüger macht Starnberger Geschäfte unsicher

Kommentare