+
Die letzten Tage der Ära Heinz: Ursula Heinz mit den Mitarbeiterinnen Karin Krestan und Michaela Dengler (v.l.).

Einzelhandel

Die letzten Tage beim Heinz

  • schließen

In dieser Woche endet im Berger Ortsteil Aufkirchen eine Ära. Am Samstag öffnet Rudolf Heinz seinen Edeka-Markt zum letzten Mal. Dann bleiben ihm noch gut zehn Tage, um auf- und auszuräumen.

Berg-Aufkirchen– Nach 23 Jahren ziehen sich Rudolf und Ursula Heinz zurück. Der Vertrag mit Edeka läuft Ende Februar aus. Eine Verlängerung um weitere zehn Jahre wollte sich der heute 63-jährige Kaufmann, der mit seiner Frau in Geretsried wohnt, nicht mehr antun. Vor fünf Jahren hatte es schon einmal Sorge unter den Aufkirchenern gegeben, der Lebensmittelmarkt könnte von der Bildfläche verschwinden. Damals stand eine Zwangsversteigerung des Gebäudes an. Den Zuschlag erhielt Evi Brandl, die Chefin von Vinzenz Murr, der Firma, die in dem inhabergeführten Edeka-Markt die Fleischtheke betreibt. Sie und Heinz arrangierten sich. Der Markt wurde weitergeführt.

Das soll auch in Zukunft so sein. Edeka wird den Standort behalten, ihn aber als Regiebetrieb selber betreiben, um die Nachversorgung vor Ort sicherzustellen, wie Regina Jud, Sprecherin von Edeka Südbayern in Gaimersheim mittelt. Rudolf Heinz weiß, warum die Überlegungen bzw. Verhandlungen gescheitert sind, wieder mit einem selbstständigen Kaufmann als Inhaber des Marktes einen Vertrag abzuschließen: „Standortbezogen sind die Mietkonditionen für einen selbstständigen Betreiber nicht mehr zu händeln.“ Dem Vernehmen nach will Edeka das Personal von Heinz übernehmen.

Wie der bisherige Inhaber mitteilt, werden die Geschäftsräume nun umfangreich saniert und umgebaut. So soll die Fleisch-, Wurst- und Käsetheke vergrößert werden. Der Boden soll komplett ausgetauscht werden. Die Umbauphase wird sechs bis zehn Wochen dauern, glaubt Heinz, bevor Edeka in Aufkirchen wieder die Pforten öffnet. „Nach den umfassenden Umbaumaßnahmen und der Wiedereröffnung werden wir unseren Kunden dort eine ganz neue Einkaufsatmosphäre bieten“, verspricht Edeka-Sprecherin Jud.

Übrigens: Am Samstag wird Rudolf Heinz den Markt bereits um 13 Uhr schließen. Ab Montag bleibt das Geschäft geschlossen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Selbstversuch: So ist Wasserwandern im Starnberger See
„Longe Côte“ ist ein französischer Trendsport aus Frankreich. Martina Guthmann hat ihn an den Starnberger See gebracht. Ein Selbstversuch. 
Selbstversuch: So ist Wasserwandern im Starnberger See
„Jedermann“ mit Gilchinger Färbung
Markantes Merkmal im Pausenhof der James-Krüss-Grundschule in Gilching ist das steinerne Amphitheater. Entdeckt wurde die Freilichtbühne nun vom Münchner …
„Jedermann“ mit Gilchinger Färbung
Das Weltenrad dreht sich wieder
Die Veranstalter freuen sich über gelungene Festspiele. Fünf intensive Tage haben dem Publikum beim „Carl Orff Fest Andechs Ammersee 2018“ die Möglichkeit geboten, nicht …
Das Weltenrad dreht sich wieder
Spitzengolf in Hadorf
Sommer, Sonne, Golf. Bei den diesjährigen Starnberg Open, die zum zweiten Mal ausgetragen werden, gibt es seit gestern auf der Anlage des GC Starnberg bei …
Spitzengolf in Hadorf

Kommentare