1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Berg

Badegäste und Wasserwacht retten 83-Jährigen

Erstellt:

Kommentare

Schild der BRK-Wasserwacht
Dank aufmerksamen und hilfsbereiten Badegästen und einem Einsatz der Wasserwacht konnte ein 83-jähriger Mann gerettet werden. © picture alliance / dpa / Tobias Hase

Der schnelle Einsatz einer Angehörigen der Wasserwacht Starnberg – unterstützt von zwei weiteren Badegästen – hat einem 83-jährigen Mann am Dienstagabend in Kempfenhausen vermutlich das Leben gerettet.

Kempfenhausen - Gegen 18.30 Uhr kam ein Badegast zur Rettungsstation in Kempfenhausen und teilte mit, dass ein Mann schwankend aus dem Wasser gekommen und nun in seinem Stuhl zusammengesackt sei, teilt die Wasserwacht Starnberg mit. Eine Wasserretterin machte sich sofort auf den Weg ins Badegelände zu dem 83-Jährigen und ließ über die Leitstelle den Landrettungsdienst verständigen. Als sie bei dem Mann ankam, war dieser schon nicht mehr ansprechbar. Da auch seine Atmung bereits erkennbar ausgesetzt hatte, begann sie mit der Wiederbelebung. Dabei wurde sie von weiteren Badegästen unterstützt, unter anderem von einem Arzt sowie einem Helfer, der in seiner Freizeit auch als First Responder der Feuerwehr tätig ist. Der Rettungsdienst übernahm den Patienten und brachte ihn ins Krankenhaus. Dort begann sein Herz wieder eigenständig zu schlagen.

„Dem schnellen und beherzten Handeln aller Beteiligten – vor allem auch des Mitteilers, der die Situation sofort erkannte und die Rettungskette in Gang setzte – hat der 83-Jährige wohl sein Leben zu verdanken“, sagt der Sprecher der Wasserwacht, Oliver Jauch. Die Wasserwacht möchte die Badegäste ermuntern: Wer einen Notfall beobachtet, sollte neben dem schnellstmöglich veranlassten Notruf unter 112 auch die Helfer an der nächstgelegenen Wasserrettungsstation direkt ansprechen. „Auch wenn sich die Mitglieder der Wasserwachten außerhalb der üblichen Dienstzeiten an der Wasserrettungsstation aufhalten, sind sie sofort einsatzbereit“, versichert Jauch.  

Auch interessant

Kommentare