+
Feuer in der stillgelegten Sauna: Beim Einsatz in Berg hatte es die Löschmannschaften vor allem mit brennendem Holz zu tun. Die Anfahrt war kurz: Der Einsatzort lag wenige Meter vom Feuerwehrhaus entfernt.

Feuerwehreinsatz in Berg

Feuriger Abend für 30 Ehrenamtliche

Ein Feuer in einer kleinen Sauna hat am Mittwochabend zu einem Feuerwehreinsatz in Berg geführt - einige Schritte vom Gerätehaus entfernt.

Berg - Gegen 18 Uhr geriet eine nicht mehr betriebene Sauna an einem Anwesen an der Aufkirchner Straße in Berg in Brand – unweit des Feuerwehrhauses. Eine ungewohnte Situation: Als die Berger Feuerwehrler ins Auto einstiegen, waren sie eigentlich schon da. 

Die Sauna, ein kleiner Anbau von wenigen Quadratmetern, stand zwar nicht lichterloh in Flammen, doch waren in ihr größere Mengen Holz gelagert – und das brannte. „Wir mussten alles rausräumen“, sagt Einsatzleiter Philipp Mehlich. Das Löschen selbst stellte die Wehren aus Berg und Bachhausen vor keine großen Probleme. Nach knapp einer Stunde war alles erledigt. Insgesamt waren 30 Mann im Einsatz. 

Die Polizei geht in diesem Fall von einem technischen Defekt als Ursache aus. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf rund 10 000 Euro geschätzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sechs Wochen Bauzeit vor Musikschule
Mit leichter Verspätung beginnen voraussichtlich heute die Umbauarbeiten an der Mühlbergstraße im Bereich der Musikschule. Die Arbeiten sollen rund eineinhalb Monate …
Sechs Wochen Bauzeit vor Musikschule
Stammzellspender gesucht
Das Starnberger Landratsamt und die Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern in Gauting nehmen am Freitag, 25. Mai, am „Aktionstag Bayern“ teil.
Stammzellspender gesucht
Frontalzusammenstoß: Ursache unklar
Mitten auf der Hanfelder Straße in Starnberg sind aus bislang ungeklärter Ursache gestern Mittag zwei Fahrzeuge frontal zusammengestoßen. Zwei Menschen wurden schwer …
Frontalzusammenstoß: Ursache unklar
Pius, das rasende Stierkalb
Pius trägt zu drei Viertel Gene der extrem gefährdeten Rinderrasse Murnau-Werdenfelser in sich.  Nicht nur deshalb zählt das Stierkalb zur Familie. 
Pius, das rasende Stierkalb

Kommentare