+
Die vier Kandidaten (im Uhrzeigersinn von links oben): Robert Schmid (CSU), Elke Link (QUH), Anke Sokolowski (FDP) und Rupert Steigenberger (SPD, EUW, BG).

Mail an den Starnberger Merkur

Fragen Sie die Kandidaten: Podiumsdiskussion zur Bürgermeisterwahl in Berg

  • schließen

Worin unterscheiden sich die vier Berger Bürgermeisterkandidaten? Und wie präsentieren Sie sich vor den Bürgern? Diese und noch viel mehr Fragen beantwortet die Podiumsdiskussion, die die Kolpingsfamilie Höhenrain und der Starnberger Merkur am Freitag, 28. Februar, im Landgasthof Die Post in Aufkirchen veranstalten.

Berg – Was wollen Sie von Robert Schmid (CSU), Rupert Steigenberger (SPD, EUW, BG), Anke Sokolowski (FDP) und Elke Link (QUH) wissen? Schicken Sie uns Ihre Fragen – per E-Mail an redaktion@starnberger-merkur.de, per Fax an (0 81 51) 26 93 40 oder postalisch an Starnberger Merkur, Maximilianstraße 13, 82319 Starnberg. Wir werden die Fragen sammeln und thematisch bündeln. Mit Ihrer Einsendung erklären Sie sich damit einverstanden, bei der Veranstaltung als Fragesteller genannt zu werden.

Podiumsdiskussion in Berg: Einlass ab 18 Uhr, Beginn ab 19 Uhr

Einlass ist ab 18 Uhr. Wer früh kommt, hat noch die Gelegenheit für ein Abendessen oder eine Brotzeit im Landgasthof, ehe die Podiumsdiskussion um 19 Uhr beginnt. Moderiert wird sie von Peter Schiebel, dem Redaktionsleiter des Starnberger Merkur.

Die vier Berger Kandidaten haben ganz verschiedene berufliche Hintergründe: Schmid ist Maler- und Lackierermeister, Steigenberger Architekt. Dazu kommen die gelernte Werkzeugmacherin Sokolowski und die Literaturübersetzerin und dritte Bürgermeisterin Elke Link.

Wie aufschlussreich und informativ eine Podiumsdiskussion sein kann, zeigte jene in Starnberg. Mehr als 400 Besucher kamen Ende Januar in die Schlossberghalle. 

Kommunalwahl 2020: 

Alle Artikel zu den Kommunalwahlen 2020 im Landkreis Starnberg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rodungsaktion sorgt für Unmut
Aufregung an der Wörthseestraße in Hechendorf: Die Gemeinde Seefeld hat dort in diesen Tagen mit dem Straßenausbau begonnen – gegen den Willen der Anlieger. Als am …
Rodungsaktion sorgt für Unmut
Neues Fahrzeug ist Quantensprung, aber auch Herausforderung für Feuerwehr Bachhausen
Nach 24 Jahren freut sich die Feuerwehr Bachhausen über ein neues Fahrzeug. Es hat gleich mehrere Vorteile. Die Technik ist aber auch eine Herausforderung für die …
Neues Fahrzeug ist Quantensprung, aber auch Herausforderung für Feuerwehr Bachhausen
Trotz Super-Sommer: Weniger Besucher im Gautinger Bad
Die neue Saison naht, doch erst dieser Tage wurde die Sommerbad-Bilanz 2019 in Gauting bekannt – und die ist schlecht. Trotz guten Wetters mit 40 Grad heißen Sonnentagen …
Trotz Super-Sommer: Weniger Besucher im Gautinger Bad
Zweijähriger sperrt Auto von innen zu: Mutter ruft Polizei und Feuerwehr um Hilfe
Ein Kleinkind sorgte am Donnerstag für jede Menge Aufregung: Der fast Zweijährige sperrte sich im Auto seiner Mutter ein - die rief Polizei und Feuerwehr. Die …
Zweijähriger sperrt Auto von innen zu: Mutter ruft Polizei und Feuerwehr um Hilfe

Kommentare