+
Das Siegerbild beim Goaßbockfest: Benedikt Demmler, 3. Gewinnerin Theresa Demmler mit Hector, Petra und Andreas Wernetshammer mit Bock Xaver und den Kindern Martin und Lena, Steffi Zeitler und Markus Kreisl mit Johnny, Maxi Huber und Bernadette Demmler vom Vorstand des Vereins.

Goaßbockfest Bachhausen

Wahlsieg: Xaver ist der Schönste!

  • schließen

Die Entscheidung ist gefallen: Beim Goaßbockfest in Bachhausen hat Xaver gewonnen. Er gilt als Überraschungssieger. 

Bachhausen - Xaver ist der „Bock des Jahres“. Der Zwergbock von Petra und Andreas Wernetshammer gehörte beim Goaßbockfest am Samstag in Bachhausen zu den Älteren im Feld. Beim Publikum kam er gut an, denn der Sieger wurde gewählt.

Zweiter wurde Johnny von Steffi Zeitler und Markus Kreisl. Auf den dritten Platz kam Hector  von Benedikt Demmler jun.. Das Goaßbockfest, dass nur alle vier bis fünf Jahre stattfindet, lockte heuer mehr als 500 Besucher in den Berger Ortsteil. Alle drei Top-Böcke gehören Mitgliedern des Goaßbockvereins Bachhausen. 

Goaßbockfest Bachhausen - die Bilder

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei ermittelt brutalen Jogger
Weil er sich von dem Hund der 52-Jährigen belästigt fühlte, hat ein 53-Jähriger aus Gauting im vergangenen Jahr eine 52-Jährige wiederholt  tätlich angegriffen. Die …
Polizei ermittelt brutalen Jogger
Neue Ordnung am Marienplatz
Ein fünfeinhalb Jahre dauerndes Provisorium hat ein Ende gefunden. Der Müll des Gasthauses Post in Aufkirchen lagert nicht mehr hinter unschönen Bauzäunen und …
Neue Ordnung am Marienplatz
Aus Dornröschenschlaf erwacht
Nach einem knappen Jahr sind die Renovierungsarbeiten an der Kirche St. Nikolaus abgeschlossen. Wie neu strahlt das Kirchlein am Kirchenweg in Argelsried. Die …
Aus Dornröschenschlaf erwacht
Alles wie geschmiert
Die letzten Verbindlichkeiten sind bezahlt. Der Interkommunale Gewerbepark Inning/Wörthsee ist damit schuldenfrei, freute sich Innings Kämmerin Silke Krause in der …
Alles wie geschmiert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.