Überraschungs-Treffen nach Trump-Absage: Nord- und Südkorea sprechen wieder

Überraschungs-Treffen nach Trump-Absage: Nord- und Südkorea sprechen wieder
+
Bei der Unterschriftenübergabe (v.l.): Anja Schmidthauer, Gerd Hofmann und Gudrun Pflanzl (Zweckverband Landschulheime), Schulleiter Elmar Beyersdörfer, Bürgermeister Rupert Monn, Leopold Kaiser und Joshua Grasmüller (SMV), Rathau s-Geschäftsführer Erik Fiedler, Starnbergs Bürgermeisterin Eva John und Philine Hufnagel (SMV). 

Landschulheim Kempfenhausen

618 Namen, die viel bewegen: Unterschriften für Bushalt überreicht

  • schließen

Schüler des Landschulheims Kempfenhausen haben an Bergs Bürgermeister Rupert Monn die Unterschriften überreicht, die sie für die Neuordnung des Busverkehrs gesammelt haben.

Kempfenhausen/Berg – Eigentlich war schon alles vor der Übergabe von 618 Unterschriften für eine Verbesserung der Verkehrssituation vor dem Kempfenhauser Gymnasium am Dienstag geklärt. Die Gemeinde Berg baut eine neue Bushaltestelle und verändert die Verkehrsführung, die Schule beteiligt sich durch Spendenaktionen an den Kosten von 200 000 Euro. Die Übergabe war eine Formsache – wäre nicht die treibende Kraft hinter der Sache die Schülermitverwaltung (SMV). Schülersprecher Joshua Grasmüller und seine Stellvertreter Leopold Kaiser und Philine Hufnagel übergaben Bergs Bürgermeister Rupert Monn die Mappe mit Stolz, dass sie etwas bewegt haben. „Wir haben viel Arbeit in die Kampagne gesteckt, das ist unter Höhepunkt als Schülervertreter“, sagte Grasmüller. Nach Jahrzehnten des Redens und Planens soll sich 2019 die Verkehrssituation vor der Schule entspannen. Daher gab es Lob von allen Seiten. „Ihre Aktion beeindruckt mich sehr, ich bin sehr stolz auf die SMV, dass Ihr mit mehr Nachdruck was auf die Beine gestellt habt als die Verantwortlichen“, sagte Monn. „Ich bin noch viel stolzer“, sagte Schulleiter Elmar Beyersdörfer. Gudrun Pflanzl vom Zweckverband Landschulheime lobte die Professionalität der Schüler.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Aufruhr in Starnberger Bankfiliale
Polizisten mussten in einer Starnberger Bankfiliale einschreiten, weil eine Kundin nicht gehen wollte. Der Fall landete vor dem Amtsgericht.
Aufruhr in Starnberger Bankfiliale
Schreiner, Landwirt und Philosoph
In Buch betreiben noch drei aktive Bauern ihren Hof. Milchkühe hat unterdessen nur noch Martin Riech: Schreiner und Landwirt – und einer, der immer sagt, was er denkt …
Schreiner, Landwirt und Philosoph
Männer geraten in Streit - bis einer in die Tasche greift
Ein Fußgänger griff im Streit mit einem Radfahrer am Freitagmittag in Herrsching zu rabiaten Mitteln. Die Polizei sucht nach dem Mann.
Männer geraten in Streit - bis einer in die Tasche greift
Richter lässt bei Tierärztin Milde walten
Das unvorsichtige Ausparkmanöver einer Audi-Fahrerin blieb nicht unbemerkt. Dieser Tage musste sich die Tierärztin wegen Unfallflucht vor dem Starnberger Amtsgericht …
Richter lässt bei Tierärztin Milde walten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.