+
Die Unfallopfer sind nicht in Lebensgefahr, wie die Polizei mitteilt.

Vorfahrt genommen

Radfahrer und Motorradfahrer kollidieren

Ein Radfahrer und ein Motorradfahrer zogen sich am Sonntag bei einem Unfall Verletzungen zu.

Aufkirchen - Ein 37 Jahre alter Radfahrer aus München ist am Sonntag kurz nach 13 Uhr zwischen Bachhausen und Aufkirchen mit einem 16 Jahre alten Kraftradfahrer kollidiert. Wie die Polizei berichtet, hatte der Radfahrer aus Farchach kommend an der Einmündung Jägerberg das vorfahrtberechtigte Kleinkraftrad übersehen. Bei dem Zusammenstoß verletzten sich die beiden Fahrer so sehr, dass sie mit jeweils einem Rettungshubschrauber in Kliniken geflogen werde mussten. 

Der Radfahrer, der einen Helm trug, hat sich vermutlich eine Unterschenkelfraktur zugezogen, er kam ins Klinikum Großhadern. Der Kraftradfahrer wurde mit einem Schädel-Hirn-Trauma, einem Wirbelsäulentrauma und Verdacht auf eine Beckenverletzung nach Murnau geflogen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Ich war 17 Jahre sehr glücklich hier“
Andechs‘ Grundschulleiterin Barbara Pfaffinger wird von Schülern, Lehrern und Eltern nach 17 Jahren ein herzliches Ruhestandsfest bereitet.
„Ich war 17 Jahre sehr glücklich hier“
Die Höhepunkte zum Silber-Jubiläum
Es gab eine Überraschung bei der Präsentation des Jubiläum-Spielplans „25 Jahre Theaterforum“: Als Fernsehmoderatorinnen machten die Bosco-Managerinnen Amelie Krause und …
Die Höhepunkte zum Silber-Jubiläum
Grafrather stirbt bei Segelunfall auf dem Ammersee - nun wird auch noch ein Gilchinger (68) vermisst
Nach einem Segel-Unfall zwischen Utting und Breitbrunn wird ein Gilchinger vermisst. Zuvor war am Donnerstag bereits ein Mann auf dem Ammersee tödlich verunglückt.
Grafrather stirbt bei Segelunfall auf dem Ammersee - nun wird auch noch ein Gilchinger (68) vermisst
Ende der Diskussion
Das Thema „Deckenabsturz“ im Seebad in Starnberg wird nach zwei Jahren Diskussionen abgehakt.
Ende der Diskussion

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.