+
Der Rentner wird sich vor Gericht verantworten müssen.

Polizeibericht

Hausfriedensbruch im Rathaus

  • schließen

Ein renitenter Rentner (72) aus Berg hat eine Berger Rathausangestellte beschimpft und beleidigt. Erst die Polizei kann den Mann zur Ruhe bringen.

Berg - Er hatte sich offensichtlich mehr erwartet, als ihm eine Mitarbeiterin im Rathaus Berg weiterhelfen konnte. Ein 72-jähriger Mann aus Berg wurde deshalb am Donnerstagmittag ausfällig und beleidigte die Mitarbeiterin. Weil er sich nicht beruhigen ließ und nicht aufhörte, seinem Ärger lauthals Luft zu machen, verwies man ihn des Rathauses. Er wollte aber nicht gehen.

Erst als die Polizei hinzugezogen wurde, verließ der Mann das Rathaus. Nun muss er sich wegen Hausfriedensbruch und Beleidigung verantworten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warmmachen für den Eiszauber
Nur noch wenige Stunden trennen die Eisläufer vom Eiszauber in Starnberg. Start ist am Freitag.
Warmmachen für den Eiszauber
Von Information bis Humor
Leben mit Demenz ist das Thema einer Ausstellung, die derzeit im Starnberger Landratsamt zu sehen ist.
Von Information bis Humor
Maximilian Lohwasser holt Gold-Triple
Maximilian Lohwasser von der LG Würm Athletik hat bei den Südbayerischen Meisterschaften der Leichtathleten in der Altersklasse U18 dreimal Gold geholt. Auch die anderen …
Maximilian Lohwasser holt Gold-Triple
Staatspreis: Für sie ist die Pflege ein Traumjob
Arbeiten mit Menschen, die sich über Hilfe freuen: Für Miriam Bee (23) und Melanie Steffek (25) ist der Pflegeberuf ein Traumjob. Im September schlossen sie ihre …
Staatspreis: Für sie ist die Pflege ein Traumjob

Kommentare