+
Blick auf die Schön Klinik am Ostufer des Starnberger Sees.

Kempfenhausen

Aus für die Schön Klinik: Was wird aus diesem Traum-Grundstück?

  • schließen

Was passiert mit den mehr als 200 Mitarbeitern der Schön Klinik? Was wird aus dem 1,2 Hektar großen Areal in bester Lage? Und wie sieht künftig die Akutversorgung der Bürger am Ostufer des Starnberger Sees aus? Antworten auf die brennendsten Fragen zur Schließung der Klinik zum Jahresende.

Kempfenhausen – Die gute Nachricht vorweg: Es gibt bereits konkrete Jobangebote für die Mitarbeiter der Schön Klinik Kempfenhausen. Das BRK sucht händeringend Verstärkung im Bereich Pflege und Hauswirtschaft für seine Pflegeheime in Garatshausen und das neue Haus in Gilching. „Wir sind eine gute Alternative für das Personal aus Kempfenhausen, das ortsnah eine neue Stelle sucht“, sagt Kreisgeschäftsführer Jan Lang. 20 bis 30 Vollzeit- und Teilzeitjobs habe das BRK im Angebot.

Gut 200 Menschen werden in Kempfenhausen zum Jahresende ihre Arbeit verlieren, weil die Schön Klinik den Standort aus wirtschaftlichen Gründen schließt (wir berichteten). Ihre Chance auf neue Jobs sei sehr gut, sagt Dirk Dieber von der Arbeitsagentur Starnberg. „Im Gesundheits- und Pflegebereich, auch in der Verwaltung, werden Leute gesucht.“ Die Arbeitsagentur will nächste Woche Kontakt mit der Klinik aufnehmen. „Am besten wäre es, wenn erst gar keiner arbeitslos wird, sondern nahtlos im neuen Job arbeitet.“

Völlig unklar ist, was mit dem knapp 12 000 Quadratmeter großen Klinikareal und den knapp 10 000 Quadratmeter Geschossfläche passiert. Die Schön Klinik will verkaufen, das unterstrich Sprecherin Rieke Schües am Freitag. „Dieser Prozess wird in den nächsten Wochen beginnen.“ Die Erlöse aus dem Verkauf von Ausrüstung und Liegenschaften würden dafür genutzt, „um zumindest einen Teil der Verbindlichkeiten zu tilgen“. Nach eigenen Angaben hat die Schön Klinik in Kempfenhausen in den vergangenen 15 Jahren 50 Millionen Euro investiert. Welche Nutzung auf dem Gelände möglich sei, müsse der künftige Eigentümer mit der Gemeinde abstimmen, sagt Schües.

Bergs Bürgermeister Rupert Monn rechnet nicht damit, dass ein anderer Klinikbetreiber das Gelände übernimmt. Simon Machnik, der Geschäftsführer der Benedictus-Krankenhäuser in Tutzing und Feldafing, winkt bereits ab. „Wir haben aktuell keine Expansionspläne“, sagt er. Die Schön Klinik habe auch kein Gesprächsangebot für eine Nachfolgenutzung unterbreitet.

Ein Hotel in dem Wohngebiet mit Villencharakter hält Monn für problematisch: „Das gehört dort nicht hin.“ Stilles Gewerbe sei vorstellbar, ebenso eine reine Wohnnutzung. Einen gültigen Bebauungsplan gibt es nicht, den hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof bekanntlich gekippt. „Wenn sich die Folgenutzung nicht in die Umgebungsbebauung einfügt, müssten wir einen neuen Bebauungsplan aufstellen.“ Bis zur Planreife, bis ein Bauwerber also agieren könne, würde es zwei bis drei Jahre dauern. Monn unterstreicht, dass bei jeglicher Planung künftig die denkmalgeschützte Villa de Osa von 1909 im Vordergrund stünde. „Bislang wurde sehr auf den Klinikbetrieb Rücksicht genommen.“

Der Wegfall der Klinik bringt zumindest in der Notfallversorgung des Ostufers keine Defizite mit sich. Davon ist BRK-Kreischef Lang überzeugt. Bisher stand ein Notarzt-Einsatzfahrzeug (NEF) von Montag bis Freitag tagsüber an der Schön Klinik bereit. „Die Grundversorgung im Rettungsdienst liefern aber die Rettungswagen“, sagt Lang. „Und die kamen bisher auch schon aus Starnberg.“ Wochenends und nachts sei auch das NEF aus Starnberg in die Gemeinde Berg gereist. So viel werde sich also nicht verändern.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Musik, Mojitos, Männerhaut
Weiberfasching im Landkreis Starnberg – das bedeutet Ausnahmezustand in den Sälen der Region. Unser (männlicher) Reporter mischte sich mutig unter die närrische …
Musik, Mojitos, Männerhaut
Trainer soll Mädchen beim Duschen gefilmt haben
Ein 44 Jahre alter Trainer des TSV Gilching-Argelsried soll über Jahre hinweg Mädchen und junge Frauen in Umkleidekabinen, Toiletten und Duschen gefilmt haben. Vor einem …
Trainer soll Mädchen beim Duschen gefilmt haben
Falschparker müssen nun blechen
Parkchaos im Interkommunalen Gewerbepark in Inning: Die Falschparker sllen jetzt zur Kasse gebeten werden 
Falschparker müssen nun blechen
Mädchen unter der Dusche gefilmt? Ermittlungen gegen Trainer (44)
Die Staatsanwaltschaft München ermittelt gegen einen ehemaligen Einrad-Trainer des TSV Gilching-Argelsried, der junge Mädchen heimlich beim Duschen gefilmt haben soll.
Mädchen unter der Dusche gefilmt? Ermittlungen gegen Trainer (44)

Kommentare