+
Symbolbild

Wegen Keimen

Berger müssen ab sofort Leitungswasser vorsorglich abkochen

Alle Berger und Einwohner von einigen Ickinger Ortsteilen müssen ab sofort ihr Leitungswasser vorsorglich abkochen. Grund sind Keime im Wasser - und der Regen.

Berg - Wichtige Nachricht für alle Einwohner von Berg und einigen Ortsteilen von Icking: Aufgrund der starken Regenfälle in den vergangenen Tage seien bakterielle Verunreinigungen im Leitungswasser aufgetreten, teilte die Gemeinde Berg am Freitagmittag mit. Folge: In Absprache mit dem Gesundheitsamt Starnberg muss das Trinkwasser vorsorglich  abgekocht werden, wie Bürgermeister Rupert Monn erklärte. 

Das gesamte Leitungsnetz der Gemeinde Berg sowie die über den Hochbehälter Attenhausen versorgten Ickinger Gemeindeteile Dorfen, Attenhausen, Schlederloh und Obere Alpe werden daher gechlort.

Wie lange das Abkochen nötig ist, steht noch nicht fest. Auch das Trinkwasser im Ortsteil Steinfeld in der Gemeinde Stadelhofen war verunreinigt und durfte nicht getrunken werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Krippenspiel mit Karli neu interpretiert
Die Starnberger Nachwuchs-Trachtler wagten sich an eine Neuinterpretation der Geschichte von Maria und Josef. Mit Erfolg: Beide Vorstellungen waren gut besucht. 
Krippenspiel mit Karli neu interpretiert
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verweigert Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Als die Schulbegleitung erkrankt, wird dem 12-jährigen Elias der Zutritt zur Schule verweigert. Die Regierung gibt der Schule recht für ihr Handeln.
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verweigert Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Exotisches und Seehofers Schoko-Nikoläuse bei der Gautinger Tafel
Die Helfer und Gäste der Gautinger Tafel feierten Nikolaus gemeinsam in Form eines interkulturellen Festes. Entsprechend abwechslungsreich waren auch die Speisen auf dem …
Exotisches und Seehofers Schoko-Nikoläuse bei der Gautinger Tafel
Brandstiftung? Brunnangerhalle gesperrt
Ein Brand in der Herrentoilette der Gaststätte Zeitlos ist dafür verantwortlich, dass die Starnberger Brunnangerhalle heute geschlossen bleibt. Die Polizei ermittelt …
Brandstiftung? Brunnangerhalle gesperrt

Kommentare