Polizei bittet um Hinweise

Zeugensuche nach Unfallfluchten

Die Starnberger Polizei sucht Zeugen für zwei Unfallfluchten in Manthal und Höhenrain.

Manthal/Höhenrain – Nach zwei Unfallfluchten vergangene Woche in Berg sucht die Polizei Zeugen. Die erste ereignete sich zwischen Mittwoch, 19 Uhr, und Donnerstag, 8.45 Uhr, auf Höhe der Hausnummer 5 in der Kurve in Manthal. Ein bislang unbekannter Autofahrer rammte dort einen Bauzaun. Der Schaden beträgt etwa 200 Euro. 

Die zweite Flucht ereignete sich am Samstag gegen 17.15 Uhr an der Attenhauser Straße in Höhenrain, teilte die Polizei mit. Ein unbekannter Täter hatte ein Verkehrsschild umgefahren. Ein Zeuge hörte den Knall und sah ein rotes Auto vorbeifahren. Vor Ort wurden Fahrzeugteile festgestellt, die zu einem Ford passen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 400 Euro. 

Zeugen sollen sich mit der Polizei Starnberg unter (0 81 51) 36 40 in Verbindung setzen. 

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Seeger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

VW-Fahrer übersieht Biker: Ungebremste Kollision endet tödlich
Ein 68 Jahre alter Motorradfahrer ist am Donnerstag bei einem Unfall auf der B2 ums Leben gekommen. Seine Maschine fing nach dem Zusammenstoß Feuer.
VW-Fahrer übersieht Biker: Ungebremste Kollision endet tödlich
Nächtliche Party mitten auf der Straße - woher stammte das Bier?
Drei Jugendliche haben in der Nacht zum Donnerstag Anwohner und Polizei in Pöcking auf Trab gehalten. Eine Frage ist bislang ungeklärt.
Nächtliche Party mitten auf der Straße - woher stammte das Bier?
Alter Kampfgeist und neue Hoffnung
Die Bürgerinitiative Pro Umfahrung – Contra Amtstunnel (BI) wittert Morgenluft, nachdem der Bayerische Verwaltungsgerichtshof die Berufung in Sachen Bürgerbegehren …
Alter Kampfgeist und neue Hoffnung
Positives Fazit nach Freiluft-Saison
Die Freiluft-Saison neigt sich dem ende entgegen. Die Gemeinde konnte einige Kritikpunkte beseitigen, wenige andere kommen dazu.
Positives Fazit nach Freiluft-Saison

Kommentare