Betrunken gestürzt: Eine Nacht auf Intensivstation

Unterbrunn - Eine 46-jährige Gautingerin war am Samstag so betrunken, dass sie sich anscheinend nicht mehr auf ihrem Fahrrad halten konnte. Beim Sturz zog sie sich Verletzungen zu.

Am Samstag gegen 20 Uhr fuhr eine 46-jährige Gautingerin mit ihrem Fahrrad auf der Staatsstraße 2349 von Unterbrunn kommend in Richtung Gauting, teilt die Polizei mit. Die Radfahrerin stürzte aufgrund ihrer starken Alkoholisierung und zog sich eine stark blutende Platzwunde an der linken Schläfe zu und lag eine gewisse Zeit bewusstlos neben der Fahrbahn.

Andere Verkehrsteilnehmer verständigten Rettungsdienst und Polizei und kümmerten sich zunächst um die verletzte Radfahrerin. Diese wurde anschließend ins Klinikum Starnberg gebracht. Dort wurden ihre Verletzungen behandelt und sie wurde eine Nacht auf der Intensivstation betreut.

Zeugen des Unfalls sowie die Ersthelfer werden gebeten, sich umgehend mit der Polizeiinspektion Gauting unter der Telefonnumer (089) 8931330 in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doblingers Nachfolger
Die Kommunalunternehmen Ammersee Wasser- und Abwasserbetriebe (AWA) sowie Wassergewinnung Vierseenland haben ab sofort zwei Chefs: Maximilian Bleimaier und Thomas …
Doblingers Nachfolger
Lange Staus und ein abgerissenes Doppelhaus: Viel los in Starnberg am Mittwoch
Es ist ein harter Tag für Verkehrsteilnehmer in Starnberg. Wegen Markierungsarbeiten gab es auf der Münchner Straße zeitweise nur eine Fahrspur in jede Richtung – die …
Lange Staus und ein abgerissenes Doppelhaus: Viel los in Starnberg am Mittwoch
Schremser fordert Sontheim heraus
Die Feldafinger CSU hat bei ihrer Aufstellungsversammlung Matthias Schremser als Bürgermeisterkandidat vorgestellt. Auf der Liste sind außerdem überdurchschnittlich …
Schremser fordert Sontheim heraus
Vergabe-Panne am Wiesengrund: Entschädigung für Familie?
Nachdem eine Familie beim Vergabeverfahren der 51 Baugrundstücke am Wiesengrund fälschlicherweise zu schlecht bewertet wurde, sucht die Stadt nun nach Lösungen. Viele …
Vergabe-Panne am Wiesengrund: Entschädigung für Familie?

Kommentare