"Blödsinn": 20-Jährigen fehlen fünf Jahre

Starnberg - Das Alter im Pass sagt nicht viel aus: Wegen „gemeinschädlicher Sachbeschädigung“ mussten sich zwei 20-Jährige vor dem Starnberger Amtsgericht verantworten. Ihre Tat war allerdings eher die von 15-Jährigen.

Vor einem halben Jahr nämlich hatten die beiden Burschen aus Starnberg mit anderen an der Ferdinand-Maria-Straße randaliert und mehrere Verkehrsschilder ausgerissen. Schaden: 261,90 Euro. Den bezahlten sie zwar reumütig am nächsten Tag bei der Starnberger Polizei, vor einem Gerichtsverfahren bewahrte sie das jedoch nicht. „Nach dem Sinn der Aktion zu fragen, ist wahrscheinlich relativ zwecklos“, befand der Staatsanwalt vielsagend. Amtsrichterin Anneliese Plattner nannte die Aktion eine „Schnapsidee im wahrsten Sinne des Wortes“ und verurteilte die beiden bei vorläufiger Einstellung des Verfahrens, zu einer Geldauflage bzw. 24 Stunden Sozialdienst.

„Es war wohl eher das Verhalten von 15-jährigen“, befand eine Vertreterin der Jugendgerichtshilfe. Das bewahrte die beiden davor, wie Erwachsende verurteilt zu werden - dann wären sie nicht so glimpflich davongekommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ex stiehlt Schmuck und Elektrogeräte
Das war eine junge Gautingerin ein Beziehungsaus mit unschönen Nebenwirkungen. Die Polizei ermittelt.
Ex stiehlt Schmuck und Elektrogeräte
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verweigert Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Als die Schulbegleitung erkrankt, wird dem 12-jährigen Elias der Zutritt verweigert. Die Regierung gibt der Schule recht für ihr Handeln.
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verweigert Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Keine fünf Euro bekommt eine psychisch und körperlich kranke Starnbergerin vom Jobcenter. Der Fall zeigt auf dramatische Weise, wie jemand durch das Sozialsystem fallen …
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Jesuskind in irisierendem Glanz
Der Kulturverein Garatshausen zeigt zur Adventszeit wieder seine Krippe aus dem 19. Jahrhundert in der Marienkapelle. Die Figuren sind besonders schön, weil sie frisch …
Jesuskind in irisierendem Glanz

Kommentare