+
Vor der Merkur-Geschäftsstelle in der Maximilianstraße zeigt der Vorsitzende der City Initiative, Gerald Funk, das erste „Starnberger Bonus-Book“, das Gutscheine von 14 Geschäften beinhaltet. Die Aktion läuft bis 10. Dezember.

Bonus-Buch für Käufer in Starnberg

  • schließen

Starnberg - Post für alle Starnberger von der City Initiative: Ende vergangener Woche hat der Zusammenschluss der Einzelhändler das „Starnberger Bonus-Book“ in die Briefkästen verteilen lassen. Die hochwertige Broschüre – knallorange und im handlichen DIN-A5-Format – beinhaltet 14 besondere Rabatt-Aktionen

Für die City Initiative ist das mit einer Auflage von 16 000 Exemplaren erstmals herausgegebene Heft ein wichtiges Projekt. Zum einen soll es die Leistungsfähigkeit des Einzelhandels in Starnberg demonstrieren, zum anderen natürlich auch ein Dankeschön für die Kunden sein. Vorsitzender Gerald Funk ist mit der Premiere zufrieden: „Wir wollten mindestens zehn Teilnehmer haben, jetzt sind es 14.“

Er selbst betreibt den Küchen- und Grillspezialist Cucinella und hat am zurückliegenden Wochenende, an dem die Bonus-Aktion erstmals lief, schon zahlreiche Kunden damit in seinem Laden gehabt. „Ich bin mit dem Rücklauf glücklich und zufrieden“, sagt Funk.

Bis 10. Dezember können die Kunden die Gutscheine in den einzelnen Geschäften einlösen: zum Beispiel 30 Prozent Rabatt auf bestimmte Küchenprodukte, 50 Euro Nachlass auf eine Reise, 10- bis 50-Euro-Rabatte pro Einkauf oder 20 Prozent Nachlass auf Radlhelme – je nachdem, mit was sich die Händler beteiligen.

Einzelhändler Funk ist angetan von der Aktion und hofft, dass möglichst viele Starnberger daran ihre Freude haben werden, ja sogar, dass die Bürger mithilfe des Büchleins „Ihr Starnberg mit wunderschönen traditionellen und charmanten neuen Lieblingsläden wieder einmal neu entdecken“. Im Frühjahr soll es das Bonus-Buch übrigens zum zweiten Mal geben – dann möglicherweise mit mehr Teilnehmern.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ökologischer Personen-Nahverkehr in Starnberg?
Die Stadtlinien sind für Elektro-, zumindest aber für Hybridbusse geradezu prädestiniert. Trotzdem fährt kein umweltfreundlicher Bus durch die Stadt. Die STAgenda will …
Ökologischer Personen-Nahverkehr in Starnberg?
Arbeitslosigkeit wieder bei 3,2 Prozent
Im Februar waren wieder weniger Menschen ohne Job als im Januar. Die Quote lag bei 3,2 Prozent.
Arbeitslosigkeit wieder bei 3,2 Prozent
Wegen Wetter: Narren ziehen um
Die Narren in Starnberg lassen sich von dem nasskalte Wetter nicht abschrecken. Das große Faschingstreiben wird jedoch vom Kirch- auf den Rathausplatz und in die …
Wegen Wetter: Narren ziehen um
Ausraster im Rausch: Richter reicht’s
Ein Nickerchen in der S-Bahn hatte für einen jungen Starnberger dieser Tage ein Nachspiel vor Gericht.
Ausraster im Rausch: Richter reicht’s

Kommentare