+
Nach dem Brand in der Küche: Der Herd wurde gleich untersucht.

Feuerwehr im Großeinsatz

Brand in Tutzinger Wohnanlage

Tutzing - Schreck in Tutzinger Wohnanlage: Eine Küche im Betreuten Wohnen an der Bräuhausstraße stand am Donnerstag in Flammen. Nachdem der Brand gelöscht war, ging es für die Feuerwehr zur Realschule, dort schrillte ebenfalls der Alarm.

Zwei Einsätze - fast zeitgleich - hatte die Feuerwehr am Donnerstag in Tutzing zu bewältigen.

Brand in Betreutem Wohnen

Gegen 11.40 Uhr brach der Brand in der Wohnlage des Betreuten Wohnens an der Bräuhausstraße in Tutzing aus. Die Feuerwehren aus Tutzing, Traubing, Feldafing, Machtlfing, Starnberg, Percha, Bernried, Haunshofen und Pähl sowie die Kreisbrandinspektion Starnberg rückten aus, teilte die Kreisbrandinspektion mit.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, waren keine Personen mehr in der Wohnung, in der die Küche in Flammen stand. Die Feuerwehrler löschten den Brand schnell und lüfteten die Wohnung.

Küchenbrand in Wohnanlage

Eine Person wurde vom Rettungsdienst vorsorglich ins Krankenhaus Tutzing gebracht. Weitere Personen wurden nicht verletzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Alarm in der Realschule 

Nur 20 Minuten später wurde der Brandmeldealarm in der Tutzinger Realschule ausgelöst. Die Feuerwehren aus Percha und Machtlfing wurden deshalb dorthin beordert, teilte die Kreisbrandinspektion mit.

Es stellt sich aber schnell heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Die Schüler konnten deshalb wieder in ihre Klassenzimmer zurückkehren und den Unterricht fortsetzen. Durch diesen Einsatz war die Staatstrasse 2063 für etwa 20 Minuten komplett gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pakete an der Autobahn abgeben
Pakete auf dem Weg zur Arbeit abgeben - das geht künftig in Höhenrain, und zwar an beiden Raststätten. 
Pakete an der Autobahn abgeben
Tier-Drama in Starnberg: „Rox“ in Kälte und Dunkelheit am Tierheim ausgesetzt
Ein alter Schäferhund wurde nachts vor dem Starnberger Tierheim angebunden. Während es dem bisherigen Frauchen womöglich das Herz zerrissen hat, findet Tierheimleiterin …
Tier-Drama in Starnberg: „Rox“ in Kälte und Dunkelheit am Tierheim ausgesetzt
Das Ringen um die Zukunft des Mühlbergs
Bewahren, verdichten oder entwickeln? Der Bauausschuss des Stadtrats hat sich in seiner jüngsten Sitzung mit der Zukunft des Mühlbergs beschäftigt. Eine beauftragte …
Das Ringen um die Zukunft des Mühlbergs
Feuerwehr dankt für beste Nachbarschaft
Für die Weßlinger Feuerwehr war es eine Premiere. Erstmals in ihrer Geschichte hat sie ein ortsansässiges Unternehmen für besondere Verdienste um das Feuerwehrwesen …
Feuerwehr dankt für beste Nachbarschaft

Kommentare