Bücher für alle

Gilching - Im Gilchinger Ortszentrum kommen ab sofort Bücherwürmer auf ihre Kosten - und das auch noch kostenlos.

Tutzing und Herrsching haben es vorgemacht. Nun hat auch Gilching einen öffentlichen Bücherschrank. „Wir fanden die Idee super und haben uns gedacht, was in Herrsching möglich ist, müsste auch in Gilching Anklang finden“, sagte Nikolaus Reis jun. anlässlich der Eröffnung am Wochenende.

Aus dem Schrank können sich Interessierte Bücher ausleihen, die sie natürlich auch wieder zurückbringen sollen. Bücherspenden sind erwünscht.

Begeistert von der Idee zeigte sich auch Maria Nömeyer, die den Dritte-Welt-Laden an der Pollinger Straße betreibt. „Wir haben sofort unseren sehr umfangreichen Bücherbestand durchforstet und bereits eine Kiste bunte Literatur beigesteuert“, schwärmte sie. Der offene Bücherschrank steht beim Cafe Reis am Gilchinger Marktplatz und ist während der Geschäftszeiten geöffnet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Tässchen Kaffeein Orffs privater Küche
Grünes Licht für einen Museumsanbau gab der Dießener Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung. Nun soll der Flächennutzungsplan geändert und ein Bebauungsplan erarbeitet …
Das Tässchen Kaffeein Orffs privater Küche
CSU-Chef hofft auf zehn Mandate
Die sieben aktuellen Gemeinderäte der Tutzinger CSU stehen auf den ersten acht Plätzen der Kandidatenliste für die Kommunalwahl im nächsten Jahr. Die meisten neuen …
CSU-Chef hofft auf zehn Mandate
Bei der Feuerwehr wimmelt’s
Wer schon immer wissen wollte, was in einem Einsatzwagen der Feuerwehr drin ist, sollte sich das Foto zum folgenden Artikel oder auch den Twitter-Account der Starnberger …
Bei der Feuerwehr wimmelt’s
Millionen für das Klinikum
Das Klinikum Starnberg arbeitet wirtschaftlich gut und hat enormen Investitionsbedarf. Bis 2025 rechnet Klinikchef Dr. Thomas Weiler mit Kosten von 60 Millionen Euro. …
Millionen für das Klinikum

Kommentare