Ein Zeichen des Dankes: Rathauschef Rupert Monn überreichte die Bürgermedaille in Silber an Asylhelfer Iradj Teymurian. Foto: Andrea Jaksch

Auszeichnung in Berg

Bürgermedaille in Silber für Asylhelfer Teymurian

  • schließen

Berg - Die Gemeinde Berg hat den Leiter des Asylhelferkreises,  Iradj Teymurian, mit der Bürgermedaille in Silber ausgezeichnet. Der Geehrte war im Vorfeld völlig ahnungslos.

Die Überraschung ist gelungen. Iradj Teymurian, der Leiter des Berger Asylhelferkreises, erhielt in der Bürgerversammlung am Donnerstagabend die Bürgermedaille der Gemeinde Berg in Silber. „Für seine besonderen Verdienste um die Betreuung und Integration der Flüchtlinge in unserer Gemeinde“, sagte Rathauschef Rupert Monn. Teymurian war völlig unvorbereitet: „Oh Gott!“, war seine erste Reaktion.

Monn lobte den 70-Jährigen als „Asylhelfer der ersten Stunde“. Der gebürtige Iraner lebt seit 52 Jahren in Deutschland. Sein eigener Migrationshintergrund komme ihm bei der Arbeit mit den Geflüchteten zugute, sagte Monn. „Sie verstehen die Probleme unserer Asylbewerber durch eigene Erfahrungen besser. Sie können sich deutlicher, klarer und auch oft härter gegenüber den Flüchtlingen ausdrücken als mancher Einheimischer.“ Es sei mit Teymurians Verdienst, dass Berg einen der bestorganisierten Helferkreise und wenig Probleme mit Asylsuchenden hat.

Teymurian war gerührt und stolz über die Auszeichnung. „Alle Helfer haben Anteil, dass es gut klappt“, sagte er. Er berichtete von den jüngsten Problemen: Wohnungen für zwölf Männer zu finden, die als Asylsuchende anerkannt sind. „Es gibt viele freie Wohnungen, aber wenn wir sagen, sie ist für einen anerkannten Asylbewerber, hängen manche Leute sogar auf.“ Er bat um Hilfe: „Wir tun von unserer Seite alles – aber Wohnungen bauen können wir nicht.“

Das wird der Verband Wohnen an der Osterfelderstraße in Aufhausen tun. Allerdings nicht vor 2018, meinte Monn auf Anfrage von Lorraine Habdank. Geplant seien 25 bis 30 Wohnungen, zum Teil Sozialwohnungen, zum Teil frei finanziert. „Eine gute Mischung“, sagte Monn. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Daten bleiben unter Verschluss
Bewerber des Einheimischenmodells fordern Akteneinsicht - doch die Gemeinderäte entscheiden sich dagegen. Beide Seiten haben ihre Gründe.
Daten bleiben unter Verschluss
Petra Neugebauer verlässt Gemeinderat
Bei der Kommunalwahl 2014 war Petra Neugebauer die große Hoffungsträgerin der Gautinger Sozialdemokraten - nun verlässt sie den Gemeinderat.
Petra Neugebauer verlässt Gemeinderat
Vier Grad Wassertemperatur, na und?
Dieter Maus aus Weßling schwimmt jeden Tag im Wörthsee. Das ganze Jahr durch. Auch im Winter. Der Starnberger Merkur hat den 83-Jährigen am Steg in Oberndorf getroffen. 
Vier Grad Wassertemperatur, na und?
Umgestürzte Bäume - dazu rät der Kreisbrandrat
Umgestürzte Bäume, Stau, Bahnausfälle - der Sturm sorgt für einige Einsätze der Rettungskräfte am Donnerstagmorgen. 
Umgestürzte Bäume - dazu rät der Kreisbrandrat

Kommentare