+
„Hast du die 463?“: Bei der Panini-Tauschbörse vor der Redaktion des Starnberger Merkur trafen sich am Freitagnachmittag bei bestem Wetter große und kleine Fußballfans. Mit unserer Aktion konnten die Sammler einige Lücken in ihren Alben schließen.

Panini-Tauschaktion

Buffon für Cech, Müller für Ronaldo

  • schließen

Starnberg - Große und kleine Fußball-Fans trafen sich am Freitagnachmittag bei unserer Panini-Tauschbörse vor der Redaktion des Starnberger Merkur und klebten mehr als tausend Sticker ein.

Mit Gianluigi Buffon und Petr Cech geht’s los. Die Torhüter der italienischen bzw. der tschechischen Nationalmannschaft gehen bei der Panini-Tauschbörse als Erste über den „Ladentisch“. Keeper für Keeper – das ist Fairplay, Emma und Victor sind zufrieden. 

Die Kirchenuhr schlägt am Freitag gerade 13.45 Uhr, da trudeln schon die ersten Kinder zum Tauschbörsen-Warm-up ein. Kurzes Stretching und sofort geht’s los. Aber in den folgenden zwei Stunden finden sich nicht nur Kindergarten- oder Schulkinder beim Starnberger Merkur an der Maximilianstraße 13 ein, auch Erwachsene – teils ohne Kinder – sind ganz heiß auf die Klebebilder, die Schweinsteiger, Lewandowski und Ronaldo zeigen. „Ich sammle schon seit zehn Jahren, Bundesliga, WM und EM – eigentlich macht alles Spaß“, sagt Victor Brandt. Der 16-Jährige ist Torwart bei der FT Starnberg, klar ist Manuel Neuer sein Favorit. „Er ist einfach der Beste, aber gegen Italien wird es schwer für Deutschland“, sagt er. 

Rund 700 Bildchen müssen die fleißigen Sammler diesmal in ihr Album kleben. Das ist eine Menge, also wird nicht viel Zeit verloren. Während Victor noch fieberhaft nach Matthias Ginter sucht („Er ist der Einzige, der mir bei Deutschland noch fehlt“), zieht Julia Weiß (22) aus Maising ihre Liste mit den Nummern raus, die sie noch sucht. „Mein Lieblingsspieler ist Gareth Bale. Aber klar bin ich für Deutschland“, sagt sie. Dann ist es 15 Uhr – Halbzeit, mehr als 500 Bildchen haben schon die Besitzer gewechselt. Kurze Trinkpause, kurze Anweisung von Mama oder Papa und das Match wird wieder angepfiffen. 

Die Jüngsten, die bei uns auf der Bank sitzen, sind gerade mal 4 Jahre alt, der Älteste hat schon stolze 59 Jahre auf dem Buckel, quasi der Buffon unter den Panini-Sammlern. Aber genau darum geht es – die Aktion hat wie schon vor zwei Jahren bei der Weltmeisterschaft Generationen zusammengebracht. Auch diesmal wird gelacht, gefeilscht und getauscht – und das bis nach 16 Uhr, also geben wir den eifrigen Besuchern noch zehn Minuten Nachspielzeit. Beim Schlusspfiff am frühen Abend sind alle glücklich – und sich einig: „Das hat sich gelohnt!“

Auch interessant

<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken
<center>Obazd is! - Mischung für Käseaufstrich 90g BIO</center>

Obazd is! - Mischung für Käseaufstrich 90g BIO

Obazd is! - Mischung für Käseaufstrich 90g BIO
<center>Schmuckset "Himmelsscheibe von Nebra"</center>

Schmuckset "Himmelsscheibe von Nebra"

Schmuckset "Himmelsscheibe von Nebra"
<center>Resi - Brathendlgewürz 90g BIO</center>

Resi - Brathendlgewürz 90g BIO

Resi - Brathendlgewürz 90g BIO

Meistgelesene Artikel

Gastronomie, Kultur – oder Büros?
Der Alte Bahnhof Steinebach steht zum Verkauf. Die bisherigen Betreiber wollen das Kapitel absxhließen. 
Gastronomie, Kultur – oder Büros?
Turbulente Zeiten sind Vergangenheit
Neuwahl, Rücktritt und gute Arbeit: so das Fazit der Jahresversammlung des Vereins Herrschinger Insel am Donnerstag.
Turbulente Zeiten sind Vergangenheit
Schnee und Glätte: Verkehrschaos auf der B2 bei Gut Kerschlach
Traubing - Der Wintereinbruch am 28. April hat am frühen Freitagabend zu einem Verkehrschaos auf der B2 bei Gut Kerschlach geführt. Daran waren insgesamt acht Fahrzeuge …
Schnee und Glätte: Verkehrschaos auf der B2 bei Gut Kerschlach
Nach viereinhalb Tagen: Vermisste Gilchingern (16) wieder da
Die seit Dienstag vermisste Gilchingerin (16) ist wohlbehalten wieder aufgetaucht. Wie die Polizei in Germering am Samstagabend mitteilte, begab sich das Mädchen selbst …
Nach viereinhalb Tagen: Vermisste Gilchingern (16) wieder da

Kommentare