Bummeln am 1. Mai

Gauting - Marktsonntag ist am Sonntag, 1. Mai, in Gauting. Die Geschäfte öffnen und ein umfangreiches Rahmenprogramm soll für Stimmung sorgen.

An drei Stellen entlang der Bahnhofstraße wird Live-Musik gespielt. Am Parkplatz an der Würm wird ein Bungee-Trampolin aufgebaut, bei der Rathaus-Tiefgarage kann auf einem Kamel oder einem Pony geritten werden und am August-Hörmann-Platz gibt es eine Hupfburg und es findet ein Flohmarkt für private Anbieter statt. Ein Großteil der Geschäfte hat an diesem Tag zwischen 13 bis 18 Uhr geöffnet, die Buden an der Bahnhofstraße teilweise ab 12 Uhr.

Als besonderer Höhepunkt stellt die Bürgerinitiative Pro-Gauting zusammen mit dem Verkehrsclub Deutschland, dem Energiewendeverein und den Firmen e-motion Technologies sowie Elektro- & Leicht-Kfz Schippers so genannte Pedelecs vor - Fahrräder mit umweltfreundlichem Hybridantrieb aus Muskelkraft und Elektro-Unterstützungsmotor. Die können auf dem Pausenhof der Grundschule ausprobiert werden. Außerdem werden Elektromobile ausgestellt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

24 Fälle in zwei Wochen: Starnberger Beamte warnen vor falschen Polizisten
Die Anrufe von falschen Polizeibeamten häufen sich. Alleine in den vergangenen zwei Wochen wurden bei der Polizeiinspektion Starnberg mehr 24 Fälle angezeigt. Deshalb …
24 Fälle in zwei Wochen: Starnberger Beamte warnen vor falschen Polizisten
Petersbrunner Straße am Samstag gesperrt
Autofahrer brauchen am Samstag an der Petersbrunner Straße in Starnberg wieder starke Nerven. Zischen 7 und 18 Uhr ist die Straße komplett gesperrt. Der Grund sind …
Petersbrunner Straße am Samstag gesperrt
Bahn will mehr als 150 Millionen von der Stadt
Die Deutsche Bahn will von der Stadt wegen der Seeanbindung bis Freitag in einer Woche mehr als 150 Millionen Euro Schadenersatz. Andernfalls reicht sie Klage ein.
Bahn will mehr als 150 Millionen von der Stadt
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Keine fünf Euro bekommt eine psychisch und körperlich kranke Starnbergerin vom Jobcenter. Der Fall zeigt auf dramatische Weise, wie jemand durch das Sozialsystem fallen …
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten

Kommentare