+
So sollte er aussehen: der Entwurf des Nordportals des B2-Tunnels in Starnberg.

Bundesverkehrswegeplan

Tunnel nicht in höchster Stufe, A 96 schon

Starnberg - Im Entwurf des Bundesverkehrswegeplanes bis 2030 ist der Starnberger B2-Tunnel zwar "weiterer Bedarf", aber nicht mehr in der höchsten Stufe. Andere Projekte schon.

„Der für den Landkreis Starnberg angemeldete Entlastungstunnel (B2) wurde im weiteren Bedarf mit Planungsrecht aufgenommen, dies ist grundsätzlich ein erster wichtiger Schritt hin zur Realisierung“, teilte der Bundestagsabgeordnete Alexander Radwan (CSU) unmittelbar nach der Vorstellung des Entwurfes in Berlin mit. Allerdings musste er einräumen, dass die neue Einstufung - in der Reihenfolge nicht mehr die höchste Stufe - auf den ersten Blick eine Zurückstufung sei. Die neue Stufe erlaube es aber dennoch, sofort mit dem Bau zu beginnen, wenn dies gewollt sei. Die Stadtratsmehrheit lehnt den Tunnel bekanntlich ab.

Im Plan finden sich noch andere Vorhaben im Landkreis. „Der sechsstreifige Ausbau der A 96 im Bereich Wörthsee und Oberpfaffenhofen ist dagegen als vordringlicher Bedarf zur Engpassbeseitigung eingestuft, der Ausbau der A 96 im Bereich Oberpfaffenhofen bis Germering-Süd findet sich zudem als fest disponiertes Projekt zur Engpassbeseitigung wieder, beiden Projekten wird damit eine sehr hohe Priorisierung zuteil“, so Radwan

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Genuss an der Meerenge
Der eine Italiener geht, der nächste folgt: Das „StaSera“ in Starnberg bekommt als Nachfolger das „Il duetto dello stretto“. Eröffnung: in Kürze
Genuss an der Meerenge
Tanzen ohne Handicap: So war die erste Söckinger Disconacht
Gelungene Inklusion auf der Tanzfläche: Die Premiere der Söckinger Disconacht unter dem Motto „Tanzbar“ war ein Erfolg. Eine Wiederholung scheint wahrscheinlich.
Tanzen ohne Handicap: So war die erste Söckinger Disconacht
Bürgerinitiative ruft zu Protest auf
„Keine Baukolosse in Gauting!“: Unter diesem Motto verteilte die von der Gautinger Management-Beraterin Angelika Siegmund gegründete Initiative www.gauting-aktiv.de in …
Bürgerinitiative ruft zu Protest auf
„Das war doof von mir, habe nicht nachgedacht“
Ohne Führerschein im fremden Auto hat ein Traubinger einen Unfall gebaut - und ist auch noch abgehauen. Vom Gericht kam die Quittung.
„Das war doof von mir, habe nicht nachgedacht“

Kommentare